Die große Leere

Uta Fischer und Werner Hehn vom Bürgerbeirat Ilversgehofen auf einem Spaziergang durch die Magdeburger Allee. Auch an dieser Stelle inmitten von Geschäftshäusern besteht dringend Handlungsbedarf.
Brachflächen in Erfurt-Ilversgehofen als Chance für Neues: Bürgerbeirat sucht nach Ideen




ERFURT. Ein Hingucker sind sie nicht, eher das Gegenteil davon. Und es sind eindeutig zu viele. Flächen, die leer oder verwaist sind. Allein im Erfurter Stadtteil Ilversgehofen kommt der rührige Bürgerbeirat beim Zählen auf mehr als zehn solcher Grün- und Industriebrachflächen.

„Die Brachen verteilen sich über den ganzen Statteil und sind in der Wahrnehmung der Erfurter eigentlich immer negativ besetzt“, weiß Uta Fischer. Vor allem, wenn sie für spielende Kinder, die sich nicht um Absperrungen kümmern, zur Gefahr werden können. Oder sich die nicht mehr genutzten Flächen zusehends in Müllhalden verwandeln.
Beispiele im Norden der Stadt gibt es einige: Das Grundstück Magdeburger Allee 147, eine Fläche an den Malzwerken, der Bereich vor dem ehemaligen Unionkino, die einstige Schuhfabrik, Häuser, die lange schon nicht mehr bewohnt werden...

Das müsste doch zu ändern sein, denken die Nord-Bewohner und unter ihnen vor allem jene, die im Bürgerbeirat kämpfen. Deshalb erklären sie jetzt, Brachflächen und Leerstände nicht einfach nur zur Kenntnis nehmen zu wollen, sondern sie als Chance zu sehen. Für neue Ideen, vielleicht untypische Nutzungen, ganz etwas anderes. Natürlich, so überlegen Werner Hehn und Uta Fischer, wäre es schön, wenn alles wieder bebaut oder genutzt werden könne. Doch das muss in vielen Fällen ein Wunschtraum bleiben, schließlich gibt es oftmals nicht einmal Kontakt zu den Grundstücksbesitzern. Also sollen jetzt neue Gedanken her. Ein wunderbares Beispiel, wie eine Brachfläche sinnvoll genutzt werden kann, war die Kunstaktion mit vielen jungen Kreativen auf der Malzwerkefläche. Hier könnte es durchaus Fortsetzungen in Form einer zeitweisen Nutzung geben. Andere Flächen könnten zu kleinen Biotopen werden. Oder zu ganz etwas anderem.

Es sind Gedanken und Ideen gefragt. Und wer weiß, vielleicht gibt es sie ja bald gar nicht mehr, die große Leere im Erfurter Norden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wissenswertes:

• In Ilversgehofen sind aktuell 13 Grün- und Industriebrachen erfasst
• Auch Wohnungs- und Häuserleerstände wie hier in der Feldstraße brennen dem Bürgerbeirat sehr auf den Nägeln
• Wer mitreden möchte, kann Kontakt aufnehmen: buergerbeirat-ilversgehofen@web.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 02.03.2011 | 00:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige