E.ON Thüringer Energie unterstützt mit 5000 Euro frühkindliche Bildungsangebote

Reimund Gotzel, Vorstandsvorsitzender von E.ON Thüringer Energie (M.) überreicht den Spendenscheck an den Vorstand der Stiftung Bildung für Thüringen, Eckhard Basler (Vorsitzender, r.) und Gunter Brehm.
Mit ihrer diesjährigen Weihnachtsspende zeigt E.ON Thüringer Energie ein Herz für kleine Forscher und unterstützt frühkindliche Bildungsangebote. Vorstandsvorsitzender Reimund Gotzel überreichte heute einen Spendenscheck über 5.000 Euro an die Initiative „Thüringen – Land der kleinen Forscher“. „Nachwuchsförderung ist eine der besten Investitionen in die Zukunft. Wir unterstützen darum gerne die Vermittlung von Erfinderfreude und Unternehmergeist schon im frühen Kindesalter, damit aus kleinen Forschern vielleicht einmal ganz große werden, die unser Land voranbringen“, sagte Gotzel heute bei der Übergabe der Spende an den Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Bildung für Thüringen, Eckhard Basler.

Erste Erfahrungen mit nachhaltig orientierten Bildungselementen sammelt E.ON Thüringer Energie bereits seit zwei Jahren in der betriebseigenen Kindertagesstätte. Neben den Gruppenräumen wurden dort zwei zusätzliche pädagogische Räume eingerichtet, in denen 42 Kinder forschen, experimentieren, malen oder kochen können. Mit entsprechend altersgerechten Angeboten und speziellen Weiterbildungskursen für die Erzieherinnen wird die naturwissenschaftliche Ausrichtung der Kita befördert. Erfurt. Mit der Übernahme einer Schulpatenschaft im September dieses Jahres weitete das Unternehmen diese guten Erfahrungen auf die Grundschulebene aus.

Freiwilliges soziales Engagement zu fördern und darüber hinaus eigene weitere Akzente bei der Unterstützung von Jugend und Familie, Sport, Kultur, Tourismus und Umwelt im Freistaat zu setzen, ist für E.ON Thüringer Energie darüber hinaus seit Jahren Leitgedanke bei der aktiven Ausübung gesellschaftlicher Verantwortung als Thüringer Unternehmen.

Die 2006 gegründete Stiftung Bildung für Thüringen hat gemeinsam mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) sowie der Stiftung Haus der kleinen Forscher die Initiative „Thüringen – Land der kleinen Forscher“ initiiert. Ziel der Initiative zur Förderung frühkindlicher Bildungsangebote ist es, bis 2013 flächendeckend in allen Thüringer Kindertagesstätten und Grundschulen „Häuser der kleinen Forscher“ zu etablieren und dadurch Mädchen und Jungen bereits sehr früh für das Abenteuer Wissenschaft und Forschung zu begeistern und ihre Talente in den naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen zu entdecken. Schirmherrin der Initiative ist Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige