Gesellschaft ruht in vielen Bereichen auch auf dem Ehrenamt

Von Stephan Zänker

Ohne ehrenamtliches Engagement würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Diese Erkenntnis ist nicht neu und heute unumstritten. Selbst bei einer deutlich besseren Finanzausstattung wäre der Staat niemals in der Lage, ehrenamtliches Engagement zu ersetzen.


Unsere Gesellschaft ruht in vielen Bereichen auch auf dem Ehrenamt. Besonders die Bereiche Soziales, Sport, Kultur und Notfallvorsorge wären ohne ehrenamtliches Engagement nicht funktionstüchtig. Es ist deshalb im Sinne der Gesamtgesellschaft, dass die Bereitschaft der Bürger zum Engagement gefördert wird.


Die Entscheidung für ein Ehrenamt erfolgt zunehmend spontan und ist immer öfter an konkrete Projekte gekoppelt.


Ein wirksames Instrument, dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, ist eine Freiwilligenagentur. Ihre Aufgabe ist es, als Bindeglied zwischen den Angeboten von gemeinnützigen Vereinen an ehrenamtlichen Tätigkeiten und am Ehrenamt interessierten Menschen zu fungieren.


Dieser Aufgabe hat sich die Freiwilligenagentur Erfurt verschrieben, die in Trägerschaft des MitMenschen e.V. im Juni 2010 gegründet wurde. Mittlerweile kooperiert sie mit 80 Vereinen und Organisationen der Stadt und hat fast 90 konkrete Ehrenamtsangebote zur Verfügung.

Infos: www.freiwilligenagentur-erfurt.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige