Ich packe meinen Rucksack

2
Am ersten Mai wird entlang der Unstrut geradelt

Von Axel Heyder

Am 1. Mai wird wieder gradelt: Entlang der Unstrut, von der Quelle bis nach Freyburg ist Andreas Eißner unterwegs. Das 4. Mal gibt es den Unstrut-Radwandertag. Mitradler sind willkommen. Der AA sprach mit dem Initiator.


Wie kam es zu der Idee einer Unstrut-Radtour von Quelle bis nach Freyburg?
Jedes Jahr im Sommer fahre ich mit dem Fahrrad meine Eltern in Merseburg an der Saale besuchen. Wie kommt man aus dem Eichsfeld an die Saale? Über den Unstrutradweg. Durch den langen Winter konnte ich erst jetzt wieder längere Strecken mit dem Fahrrad fahren und denke, dass die Kondition für diese Tour am 1. Mai zum 4. Unstrut-Radwandertag ausreichen wird.


Warum haben Sie sich gerade diesen Fluss ausgesucht?
Neben der Unstrut gibt es auch an Leine und Werra schöne Radwege. Doch der Unstrutradweg ist durch seinen kontinuierlichen Aus- und Weiterbau, sowie durch eine konsequente Beschilderung zu meinem persönlichen Favoriten geworden.


Wie lange sind Sie insgesamt dafür unterwegs?
Ohne Fahrradpanne brauche ich von meiner Haustür bis zur Unstrutmündung in die Saale 8 Stunden. Das sind dann 200 km mit dem Fahrrad.


Welchen Teil der Tour mögen Sie besonders?
Es gibt viele schöne Abschnitte an der Unstrut. Gerade weil man auch oft direkt am Fluss entlang radelt. Es wurde in den letzten Jahren viel neu gemacht. Man erinnert sich an die schlechten Streckenabschnitte des Unstrutradweges, z.B. den nach Werningshausen über Betonplatten, wo nur langsames Vorankommen möglich war. Generell ist die Ortsdurchfahrt immer noch sehr holprig bevor man am Kloster auf den neuen Radweg kommt.


Warum sollte man sich an dieser Tour beteiligen?
Der 5. Unstrut-Radwandertag 2014 findet in Mühlhausen statt. Wem die Stecke nach Freyburg zu lang sein sollte, kann bis nächstes Jahr warten. Wer aber schon dieses Jahr mit dabei sein und sich der Herausforderung stellen möchte, so wie ich, kann sich der Unstrut-Tages-Tour gerne anschließen.


Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Bürgermeister oder Orts- und Gemeindevorsteher an der Unstrut der etwas mit auf den Weg nach Freyburg geben möchte. Nach dem Motto: „Ich packe meinen Rucksack und nehme mit…“


Das Erste wird eine Flasche mit frischem Unstrut-Quellwasser zum Anstoßen in Freyburg sein. Bei optimalen Wetterverhältnissen ist folgender Tourplan vorgesehen:


5.00 Uhr Start an der Unstrut- Quelle in Kefferhausen 6.00 Uhr Mühlhausen 7.00 Uhr Bad-Langensalza 7.45 Uhr Gebesee 8.30 Uhr Sömmerda 9.30 Uhr Heldrungen 10.00 Uhr Artern 11.00 Uhr Nebra 11.45 Uhr Laucha 12.00 Uhr Ankunft in Freyburg


Kontakt möglich über: da.eissner@web.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige