Katastrophe in Tschernobyl

Wann? 25.04.2011

Wo? Vozlinskaya, .@89-030@8=- 8=3, 99084 >:@C3 -@DC@B DE
>:@C3 -@DC@B: Vozlinskaya | Die Katastrophe in Tschernobyl passierte am 26.April 1986. Drei Monate später war ich eingeladen, an der Veranstaltung „Humor und Satire“ teizulnehmen. Die Treffen mit den Lesern fanden in kleinen Städten statt, die 30 Kilometer von Tschernobyl entfernt, in Weißrussland lagen. Die Einwohner dieser Städte waren erschrocken. Die Behörden hatten sie über die Panne nicht informiert. Anfang Mai erholten sich viele am Wochenende in ihren Gartenhäuschen , lagen in der Sonne. Dann aßen sie verseuchte Gurken und Tomaten , die Kinder tranken die verseuchte Milch . Später, als sich die Information über die westliche Presse verbreitete, schwieg die sowjetische Presse. Die Telefongespräche zu diesem Thema waren sogar blockiert. Diejenigen, die ihre Arbeit kündigen und ihren Wohnort verlassen wollten, wurden bedroht, aus der kommunistischen Partei ausgeschlossen zu werden. Damals war es besser, in den von der Strahlung verseuchten Dörfern zu leben, als aus der Partei ausgeschlossen zu werden. Es wurde mir gesagt, dass auf den Eisenbahngleisen die Wagen standen, die für die Evakuation vorbereitet waren. Aber keiner wurde evakuiert. Wer es konnte, der schickte die Kinder zu den Verwandten. Aber nicht alle hatten Verwandte, die bereit waren, für eine ungewisse Zeit die Kinder aufzunehmen. Die Kinder aber mussten in die Schule oder in den Kindergarten gehen. Die ganze Zeit, wo die Menschen nicht kannten, wie lange sie noch zu leben hatten, traten im sowjetischen Fernsehen Beamte auf, die ruhig und sicher mitteilten, es gäbe keinen Grund für Unruhe. Alles wäre unter Kontrolle. Keiner der Beamten ist für diese Lüge bestraft worden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 25.04.2011 | 10:15  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 08.05.2011 | 21:05  
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 24.06.2011 | 22:20  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 24.06.2011 | 22:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige