Lokale Nachrichten

Ängste abbauen – Leben retten

21. Erfurter Impftag im HELIOS Klinikum Erfurt

Erfurt. Mehr als 100 niedergelassene Ärzte aus Thüringen treffen sich am Samstag, den 10. September 2011, zum 21. Erfurter Impftag im HELIOS Klinikum Erfurt. Auf dem Programm stehen u.a. neueste Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO), ein Update zum Thema Reiseimpfungen und aktuelle Urteile im Arzthaftungsverfahren mit Relevanz für Impfungen.

„Damit wollen wir insbesondere Ängste unter Ärzten abbauen“, so Professor Dr. med. Axel Sauerbrey, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin im HELIOS Klinikum Erfurt und Organisator des traditionsreichsten Impftags im Freistaat. „Unser Anliegen ist es, mit Nachdruck auf die Notwendigkeit von Impfungen zu verweisen.“ Fachleute wie Laien stünden Impfungen oft reserviert gegenüber. Dabei seien die Erfolge der letzten Jahre unverkennbar: „Keuchhusten-Fälle gehen merklich zurück, weltweit gibt es kaum noch Fälle von Kinderlähmung“, zählt Professor Sauerbrey auf.

Weitgehend ausgerottet seien auch die Masern gewesen. „Doch in der Vergangenheit traten wieder vermehrt Fälle auf, was ausschließlich auf die negative Haltung gegenüber der Impfung zurückzuführen ist.“ Der Experte hält die grundsätzliche Entscheidung gegen das Impfen für unverantwortlich: „Eine Masernerkrankung kann schwere Behinderungen zur Folge haben“, warnt er. Das Argument vieler Eltern, ihrem Kind gehe es doch auch so hervorragend, weist Professor Sauerbrey zurück: „Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass die Mehrheit der Kinder geimpft ist.“

Wie tragisch die Entscheidung gegen eine Impfung sein kann, hat er erst kürzlich erlebt. Ein Kind war nicht gegen Hirnhautentzündung geimpft, die Mediziner des HELIOS Klinikums Erfurt waren machtlos – der Patient starb an den Folgen. „Mit Impfung hätte das Schlimmste verhindert werden können“, so Professor Sauerbrey. Damit derart tragische Krankheitsverläufe nicht gehäuft auftreten, klären er und seine Referenten auf. Jahr für Jahr. Mit Nachdruck.
Ängste abbauen – Leben retten

Sportereignis mit positivem Nebeneffekt: Golfturnier gibt 1000 Euro für den Zoopark
Im Mai versammelten zum fünften Mal die Thüringer Charity Open zahlreiche Golffreunde in Mühlberg, darunter eine ganze Reihe prominenter Persönlichkeiten wie die Boxer Axel Schulz und Sven Ottke und die Schauspieler Michael Lesch, Charles Huber und Victoria Brahms. Und wieder wurden auch Spenden für wohltätige Zwecke gesammelt – diesmal auch für den Verein der Zooparkfreunde.

Ein 1000-Euro-Scheck durch den Initiator der Charity Open, Detlef Goss wird am Dienstag übergeben.

Der Erlös geht nach Ostafrika

Beim 3. Brühler Kindersachenflohmarkt, der am vergangenen Samstag im Gemeindehaus der Freien evangelischen Gemeinde am Gothaer Platz stattfand, wurde ein Erlös von 881,84 Euro erzielt. Das Geld fließt nun der Organisation Humedica zu, die bei der großen Hungerkatastrophe in Ostafrika den betroffenen Menschen hilft. Nähere Informationen dazu gibt es unter www.humedica.org.


Pressemitteilung der PIRATEN Thüringen zur sofortigen Veröffentlichung

Laut der ARD-Wahlumfrage von Infratest dimap vom gestrigen Donnerstag wird die Piratenpartei in der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus mit 6,5% der Stimmen rechnen können. Sogar einen eigenen, natürlich orangefarbenen Balken haben die Piraten nun in der Grafik.

Bernd Schreiner, Vorsitzender der PIRATEN Thüringen: »Der gute Wahlkampf der Berliner Piraten scheint sich nun auszuzahlen. Wir Piraten haben in der aktuellen Sonntagsfrage der ARD deutlich mehr als doppelt so viele Wählerstimmen wie die FDP. Dieses positive Signal stellt klar, dass es uns Piraten mit einer anderen Politik für dieses Land ernst ist. Keine Hinterzimmerpolitik mehr, dafür mehr Demokratie wagen, das ist unser Politikverständnis.«

Wir treffen mit unserer Politik den Nerv der Wähler in Zeiten der Politikverdrossenheit, indem wir eine echte Alternative sind.

»Seit Beginn des Berliner Wahlkampfes haben wir ständig steigende Werte über alle Umfrageinstitute hinweg. Mit den neuesten Umfragen von 6,5% stehen die Segel nun klar auf Einzug in das Berliner Abgeordnetenhaus«, ist sich Schreiner sicher. »Dabei werden wir auch in Thüringen darauf drängen, unsere politischen Vorstellungen in die Landespolitik zu tragen.«


Die Feuerwehrinspektoren der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Bern und Solothurn weilen in der Zeit vom 15. bis 17. September zu einer Klausurtagung in der Stadt Erfurt.

Die Feuerwehrinspektoren sind in der regionalen Inspektorengruppe Mittelland und Nordschweiz auf operativer Ebene Bestandteil der Feuerwehr Koordination Schweiz. In diesem Gremium wird u. a. über die Ausbildung von Feuerwehrführungskräften, die Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen und die Intervention bei der Bekämpfung von Bränden in Tunneln beraten und Beschlüsse vorbereitet. Darüber hinaus werden bei einem Erfahrungsaustausch mit den Führungskräften der Feuerwehr Erfurt die Strukturen der Aufstellung und die Aufgaben der Feuerwehr Erfurt besprochen.

Im Rahmen der Tagung findet am 16. September 2011 um 10:30 Uhr ein Empfang im Rathaus durch den Beigeordneten für Bürgerservice, Sicherheit und Sport, Dietrich Hagemann, statt.
Neben den Themen der Klausurtagung wird es auch Begegnungen mit Feuerwehrkollegen aus Erfurt und ein Besichtigungsprogramm in der Landeshauptstadt Erfurt geben.


Vorsicht - Eltern haften für Ihre Kinder!
Das Recht im Internet und seine Folgen

Erfurt, 09.09.2011
Die Verbraucherzentrale Thüringen und die LAG Kinder- und Jugendschutz veranstalten am 14. September 2011 gemeinsam eine Tagung zum spannenden Thema "Recht im Internet". Jeden Tag melden sich verzweifelte Eltern in der Verbraucherzentrale, die hohe Rechnungen für Anwälte zahlen sollen, die im Namen der Musik- und Filmindustrie Abmahnungen schreiben. Wie ist die Rechtslage? Kann man sich hier wehren und wie kann man dem vorbeugen? Die Abendveranstaltung gibt hierauf Anworten.

Bei der Veranstaltung am 14.09.2011 auf der Freifläche bei Radio F.R.E.I., Gotthardtstraße 21, 99084 Erfurt, sollen Eltern aber auch alle weiteren Interessierten insbesondere über Fragen des Urheberrechtes (Tauschbörsen etc.) informiert werden.

Beginn: 18.30 Uhr
Ende: nach der Podiumsdiskussion
Eintritt: frei
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige