Mieterverein begrüßt soziale Lösung für die Wohnanlage in der Ritschlstraße

Übernahme durch die WBG Zukunft eG bringt Sicherheit

Erleichert zeigt sich der Mieterverein Erfurt e.V. über die soziale Lösung für die Wohnanlage der insolventen „Inhabitat“-Genossenschaft in der Ritschlstraße. „Mit der Übernahme durch die WBG Zukunft eG erhalten die Mieter ein Höchstmaß an Sicherheit“, erklärt Geschäftsführer Frank Warnecke. Niemand müsse nun befürchten, aus seiner Wohnung ver-drängt zu werden. Diese Gefahr sei unter anderen Bedingungen sehr real gewesen – etwa wenn ein Finanzinvestor die Gebäude zwischen Polizei und OBI-Markt erworben und an-schließend als Eigentumswohnungen weiter verkauft hätte.

Für Frank Warnecke ist mit der Übertragung an eine seriöse Genossenschaft ein trauriges Ka-pitel auf dem Erfurter Wohnungsmarkt abgeschlossen.
Aus seiner Sicht sollten die Bürger aus den Ereignissen Lehren ziehen. „Man misstraue grundsätzlich der Verknüpfung von Mietwohnung und Kapitalanlage“, rät er.
In der „Inhabitat“ hatten die Genossenschaftler, u.a. auch die Mieter der Ritschlstraße, hohe Anteile an der eigenen Genossenschaft gezeichnet und auf hohe Renditen gehofft. Als die Finanzblase platzte und die „Inhabitat“ Insolvenz anmelden musste, waren die Ersparnisse weg. Und obendrein drohte der Verlust der Wohnung durch Umwandlung in Eigentumswoh-nungen, Einzelverkauf und die Kündigung infolge von Eigenbedarf. Wenigstens diese Gefahr ist nun gebannt.

Die WBG Zukunft hat als Akteur des Erfurter Wohnungsmarktes vorbildlich reagiert. Sie hat das Problem erkannt und gehandelt. Dass der Stadtumbau und die Stadtgestaltung uns alle angeht und nicht nur im eigenen Interesse der Unternehmen, sondern auch im Interesse unse-rer Stadt und aller Erfurter ist, sollte eigentlich unstrittig sein.

Frank Warnecke dankt der WBG Zukunft eG für ihre Entscheidung zugunsten der Mieter in der Ritschlstraße: „Angesichts der Veränderungen auf dem Erfurter Wohnungsmarkt brauchen wir starke Genossenschaften und eine starke Kowo, die auch in neue Projekte investieren, um den Bürgern Wohnraum zu günstigen Konditionen zur Verfügung zu stellen.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige