Mit 3,56 Promille im Auto eingeschlafen

Freitag, 23.09.2011

Fahrraddiebstahl
Ein trotz Schlosses gesichertes Fahrrad der Marke „Diamant“ wurde am Freitag in den Vormittagsstunden in Erfurt an der Krämerbrücke gestohlen.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Ein 33-jähriger Heiligenstädter fuhr am Freitagnachmittag alkoholisiert mit dem Auto seiner Ex-Freundin ohne deren Erlaubnis im Norden der Landeshauptstadt spazieren. Eine Polizeistreife fand den Mann nach Hinweis der Autobesitzerin schlafend in dem Wagen, welcher in der Justus-Liebig-Straße stand. Ein Atemalkoholtest brachte den stattlichen Wert von 3,56 Promille zu Tage.
Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da dieser bereits gerichtlich entzogen worden war.

Samstag, 24.09.2011

Kein Halten bei Blaulicht und Martinshorn
Der Fahrer eines Quads, das der Polizei als gestohlen gemeldet war, ließ sich in Erfurt am Samstag gegen 01:30 Uhr auch vom Blaulicht und Martinshorn eines Polizeiwagens nicht beeindrucken und versuchte am Berliner Platz zu fliehen. Über Gehwege und durch Parkanlagen an der Gera ging die Flucht, bis das Gefährt in einer Kurve an einem Geländer auf Grund der überhöhen Geschwindigkeit zum Stehen kam. Fahrer und Sozius versuchten zu Fuß zu flüchten, konnten aber durch die Polizei gestellt werden. Der 25-jährige Fahrer des Quad, der keinen Führerschein besaß, dafür einen Atemalkoholwert von 0,5 Promille vor Ort vorweisen konnte, gab an, mit einer Gruppe Jugendlicher auf dem Berliner Platz gewesen zu sein als ein unbekannter Mann mit dem Quad angefahren kam und allen Jugendlichen anbot, damit selbst fahren zu können. Dem Angebot konnte der junge Mann seinen Angaben zufolge einfach nicht widerstehen.
Das Quad konnte dem rechtmäßigem Eigentümer übergeben werden.

Feuer auf dem Dach
Zu einem Brand auf dem Dach einer Produktionshalle in der Erfurter Bunsenstraße wurden am Samstag gegen 11:00 Uhr Feuerwehr und Polizei gerufen. Die auf dem Dach befindliche Photovoltaikanlage stand in Flammen und ließ auf ca. 6 m2 die Kunststoffabdeckung und Dachdämmung schmelzen. Ausgelöst wurde der Brand durch einen Defekt im Bereich der Stromkabel.

Verkehrsunfall mit 4 Verletzen
Ein Verkehrsunfall mit 4 Verletzten Damen ereignete sich am Samstagnachmittag auf der B 176 zwischen Sömmerda und Frohndorf. Nahe der Kreuzung der L 1058 (Landstraße Richtung Buttstädt) wollte ein 30-jähriger mit seinem Kleinbus auf die B 176 auffahren, missachtete jedoch eine 82-jährige Renaultfahrerin auf der Bundesstraße. Beide Fahrzeuge stießen im Frontbereich zusammen. Die Renaultfahrerin und eine 55-jährige Beifahrerin des Kleinbusses wurden leicht, zwei Mitfahrerinnen im Renault, 78 und 80 Jahre alt, durch multiple Prellungen schwer verletzt.

„Hummeln unterm Helm“
Auf der Straße von Nöda in Richtung Riethordhausen fahrend geriet am Samstagnachmittag einem 25-jährigem Mopedfahrer ein Insekt durch das geöffnete Visier in seinen Schutzhelm. Aufgrund dessen bremste der Fahrer stark ab, was sein ebenfalls 25-jähriger Freund, der mit seinem Moped unmittelbar hinter ihm fuhr, zu spät bemerkte und auffuhr. Dieser Mopedfahrer überschlug sich mehrfach und musste schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht nach Auskunft des medizinischen Personal nicht. Der Mopedfahrer, der das unliebsame Zusammentreffen mit dem Biest hatte, blieb unverletzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige