Polizeibericht, 10. März 2011:

Kennzeichenmissbrauch - Erfurt: Am 09.03.11, 13.15 Uhr wurde in der Friedrich-Engels-Straße ein 24-jähriger Golf-Fahrer kontrolliert. Am Fahrzeug befanden sich amtliche Kennzeichen von einem anderen Golf, der derzeit nicht fahrbereit ist. Der kontrollierte Golf ist seit dem 03.09.10 außer Betrieb gesetzt. Somit liegt ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung vor.

Bereits 10.50 Uhr wurde in der Arnstädter Straße ein Audi 100 kontrolliert. An den Kennzeichen waren die Zulassungsplaketten entfernt worden. Seit 07.12.10 besteht für dieses Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr. Die 62-jährige Fahrerin bekam ebenfalls eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung.

In der Blosenburgstraße wurde 14 Uhr ein 46-Jähriger Toyota-Fahrer festgestellt. Da er die Kfz-Steuer nicht bezahlt hatte wurde durch die Vollstreckungsstelle der Kfz-Zulassung ebenfalls die Plakette vom Kennzeichen entfernt. Trotzdem fuhr er im öffentlichen Verkehrsraum.

Unfallflucht – Erfurt: Am 09.03.11, 20.30 Uhr befuhr ein Ford-Fahrer (47) die Lange Brücke. Auf der Mitte der Straße befanden sich Poller. Einen davon fuhr er versehentlich um. Am anderen Tag meldete er sich bei der Polizei und stellte sich seiner Verantwortung. Der Schaden wird auf insgesamt 1.000 Euro geschätzt.

Kriminalitätsgeschehen: Diebstahl und Hehlerei - Erfurt: In der Nacht vom 08. zum 09.03.11 brachen unbekannte Täter in der Altstadt in einen Getränkeshop ein. Entwendet wurden mehrere Schachteln Zigaretten, 27 Cashcodes für Prepaid-Handys a 25 Euro ein Laptop und weitere Gegenstände. Im Laufe des Tages ergaben sich Hinweise, dass die entwendeten Gegenstände zum Verkauf angeboten wurden. In der Mittagszeit konnte dann der 28-jährige polizeibekannte Tatverdächtige in Erfurt festgenommen werden. Gegen ihn wird wegen Verdacht des Diebstahls und Hehlerei ermittelt.

Sekunden zu spät – Erfurt: Am 10.03.11, 03.00 Uhr wurde ein 50-jähriger Mann in der Adalbertstraße wach, weil er ein verdächtiges Motorengeräusch vernahm. Er schaute aus dem Fenster und sah, dass an seinem Toyota RAV 4 mehrfach der linke Blinker betätigt wurde. Sofort begab er sich nach unten. Als er die Haustür öffnete, sah er sein Fahrzeug aus der Parklücke ausfahren und in Richtung Nordpark verschwinden. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem grauen Geländewagen mit den amtlichen Kennzeichen EF-PA 300 verliefen bis gegenwärtig erfolglos. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung bzw. Standort des Fahrzeuges werden an die PD Erfurt, Tel. 6620 erbeten.

Mit Auto angestupst und nachgesetzt – Erfurt: Am 09.03.11, 11.10 Uhr kam es vor dem Juri-Gagarin-Ring 1-3 im Bereich der Wendeschleife zu einer Körperverletzung. Nach derzeitigen Kenntnisstand hat sich ein 48-Jähriger einem VW Passat in den Weg gestellt. Der Passat-Fahrer (21) wollte in der Wendeschleife drehen. Da der Mann nicht zur Seite ging, stupste er ihn mit dem Fahrzeug an, so dass er auf die Motorhaube fiel, sich aber sofort wieder aufrichtete. Anschließend fuhr der Fahrer nochmals an, so dass der 48-Jährige auf der Straße lag. Dabei wurde er leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest beim Geschädigten ergab einen Wert von 2,24 Promille. Der Fahrzeugführer stand nicht unter Alkohol. Er wird sich wegen Verdacht der gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Aus diesem Grunde wurde auch gegen die Beifahrerin (Halterin des Fahrzeuges) Anzeige erstattet, weil sie die Fahrt zugelassen hatte.

Unter Spannung – Erfurt: Unbekannte Täter betraten in der Zeit vom 08.03. bis 09.03.11 in der Auenstraße eine Baustelle. Hier entwendeten sie insgesamt 60 m Kupferkabel, das zur Tatzeit unter Spannung (400 V) stand.

Scheibe beschädigt – Buttstädt: Am 10.03.11 vernahmen Anwohner der Hauptstraße und Windhöfe gegen 00.05 Uhr einen lauten Knall. Im Ergebnis der Nachschau wurde festgestellt, dass unbekannte Täter vom „Buttstädt Grill“ die Schaufensterscheibe mit Steinen beschädigt haben. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sömmerda zu melden (Tel. 03634-3360).

Sachbeschädigung durch Brandlegung – Gebesee: Am 09.03.11, 19.50 Uhr teilte ein Bürger aus Andisleben mit, dass zwei Flächen zwischen Gebesee und Schwerstedt brennen. Als die Polizei eintraf, war die Feuerwehr bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Es brannten zwei Grasflächen von ca. 100 x 10 m, die ca. 400 m voneinander entfernt waren. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige