Polizeibericht, 17.8.: Einbruchsserie in Sömmerda?

Verstärkte Präsenz zum Schuljahresbeginn – Erfurt/Sömmerda
Der Schuljahresbeginn bedeutet für die Polizei wieder einen größeren Einsatz. In der Zeit vom 22.08.2011 bis zum 02.09.2011 wird die Polizei an ausgewählten Schwerpunkten auf den Schulwegen verstärkt präsent sein und das Verkehrsgeschehen genauer beobachten. Für die Schüler in Erfurt und im Landkreis Sömmerda beginnt am 22.08.2011 nach den Sommerferien der Unter-richt. Unter ihnen befinden sich auch mehr als tausend ABC-Schützen. Die Polizei ist bemüht, ihnen den Weg zur Schule so sicher, wie möglich und vor allem unfallfrei zu gestalten. Aus diesem Grund werden verstärkt Kontrollen im Umfeld der Grundschulen bis zum 02.09.2011 durchgeführt. Vor allem vor Schulen, an stark frequentierten Straßen sowie an jenen mit Zonen mit verminder-tem Tempolimit, erfolgt die erhöhte Präsenz. Außerdem wird das Verhalten der Fahrzeugführer an Überwegen und Ampeln beobachtet. Auch Geschwindigkeitskontrollen werden in diesem Zeitraum verstärkt vor Schulen durchgeführt. Im vergangen Jahr mussten die Beamten insgesamt 274 Ver-kehrsordnungswidrigkeiten ahnden. 78 davon waren Geschwindigkeitsverstöße. 22 Mal musste eingeschritten werden, weil die Kinder bei der Beförderung im Auto nicht entsprechend den Vor-schriften gesichert waren. 11 Mal verhielten sich Autofahrer nicht entsprechend der StVO an Hal-testellen. Weitere acht verhielten sich an Fußgängerüberwegen falsch. Im Jahr 2010 ereigneten sich in Erfurt acht Schulwegunfälle. Dabei sind zehn Kinder verletzt worden. Zwei Unfälle wurden durch Kinder als Fußgänger und einer als Radfahrer verursacht.

Erneut eingebrochen – SömmerdaUnbekannte Diebe waren in der vergangenen Nacht erneut in das Büro einer Firma An der langen Brücke in Sömmerda eingebrochen. Sie überstiegen vermutlich einen Zaun und brachen zwei Container, die als Aufenthaltsraum, Lager bzw. Büro dienten, auf. Gestohlen wurden drei Compu-terbildschirme, ein Fernsehgerät und Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 1.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 2.000 Euro.
Zeugen, denen verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge in der Nähe des Firmengeländes aufgefal-len sind und die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Erfurt, Telefon 0361/662-0.


Fußgänger leicht verletzt – Nöda
Durch einen Minibagger ist am 17.08.2011, gegen 07.45 Uhr, ein 31-jähriger Fußgänger bei Bauarbeiten in der Neugasse leicht verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der 53-jährige Fahrer mit seinem Minibagger rückwärts, als der Fußgänger plötzlich zwischen dem Bagger und einem Zaunpfosten hindurch lief. Dabei wurde der Mann erfasst und leicht verletzt.

Aufgefahren – Gebesee
Bei einem Auffahrunfall heute früh, gegen 09.20 Uhr, auf der B 4 zwischen Gebesee und Straußfurt, entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der 27-jährige Fah-rer eines Mercedes Kleintransporters hatte einen verkehrsbedingt an einer Baustelle haltenden Toyota zu spät bemerkt und fuhr auf.

Gegen einen Baum geprallt – Erfurt
Die 18-jährige Fahrerin eines PKW Kia hatte am 16.08.2011, gegen 23.20 Uhr, im Bereich Wei-marische Straße kurz vor der Auffahrt zur Konrad-Adenauer-Straße, die Kontrolle über ihr Auto verloren. Sie kam von der Straße ab, überfuhr die Mittelinsel und rammte dabei zwei Bäume. Ver-letzt wurde niemand. Am Auto entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Ohne Schutzhelm unterwegs – Erfurt/Sömmerda
Das Team eines Funkstreifenwagens war am 16.08.2011, gegen 21.40 Uhr, in der Arnstädter Straße auf einen Mopedfahrer aufmerksam geworden, der ohne erforderlichen Schutzhelm unter-wegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,46 Promille. Daraufhin ist eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt worden.

Ebenfalls ohne Schutzhelm war ein 38-jähriger Mopedfahrer am 16.08.2011, gegen 14.15 Uhr, auf einem Wirtschaftsweg zwischen Schallenburg und Alperstedt unterwegs. Bei der anschließenden Kontrolle mussten die Beamten feststellen, dass das Moped auch nicht versichert war.

Eingebrochen - Sömmerda
Die Nacht vom 16.08.2011 zum 17.08.2011 nutzten unbekannte Einbrecher, um in eine Firma in Leubingen, Am Kieswerk, einzubrechen. Sie hatten ein Fenster zu einem Büro eingebrochen und sich so Zutritt verschafft. Im Büro sind sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt worden. Gestohlen wurde eine Geldkassette mit ca. 85 Euro. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 2.000 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige