Polizeibericht, 22.9.2011: Frau schlägt ihren Mann, Streit mit 1,87 Promille

Mitfahrerin leicht verletzt – Erfurt
Beim Zusammenstoß eines PKW Peugeot mit einem PKW Seat am 21. September, gegen 23.10 Uhr, an der Kreuzung Hugo-John-Straße/Salinenstraße, ist eine 55-jährige Frau leicht verletzt worden. Der 24-jährige Fahrer des Peugeot wollte von der Salinenstraße kommend auf die Hugo-John-Straße einbiegen. Dabei beachtete er den vorfahrtsberechtigten Seat nicht. Bei dem Zusammen-stoß wurde die Mitfahrerin des Seat leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 11000 Euro.

Ausgewichen – Erfurt Ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall in der Geratalstraße am 21.September, gegen 20.35 Uhr. Der 18-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Straße aus Rich-tung Bischleben kommend in Richtung Hochheim. Nach seinen Aussagen stand plötzlich nach einer langgezogenen Kurve ein Reh auf der Fahrbahn. Er war dem Tier ausgewichen und fuhr dabei in den Straßengraben. Ein Zusammenstoß mit dem Reh gab es nicht. Der 18-Jährige hatte sich bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Streitigkeiten – Erfurt Zum Streit zwischen zwei Lebenspartnern kam es am 21.September, gegen 23.15 Uhr, in einer Wohnung in der Rathenaustraße. Als die 29-jährige Frau alkoholisiert (1,87 Promille) nach Hause kam, geriet sie mit ihrem ebenfalls 29 Jahre alten Lebenspartner in Streit und schlug auf ihn ein. Daraufhin informierte er die Polizei. Bei dem Gespräch mit den Beamten zeigte sich die Frau einsichtig, verließ die Wohnung und wollte zu einer Freundin gehen. Durch den Mann wurde ca. 45 Minuten später erneut die Polizei gerufen, da die Frau zurückgekommen war und der Streit fortgeführt wurde. Dieses Mal wurde die 29-Jährige in Gewahrsam genommen und musste dort den Rest der Nacht verbringen.

Verbotswidrig abgebogen – Weißensee Die 60-jährige Fahrerin eines PKW VW war am 21.September, gegen 13.00 Uhr, in der Burgstraße verbotswidrig abgebogen. Sie war von der Landgräfin-Jutta-Straße trotz Verbot nach links in die Burgstraße eingebogen und dabei mit einem LKW IVECO mit Sattelanhänger zusammengesto-ßen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von ca. 5.500 Euro.

Aufgefahren - Sömmerda Zu einem Auffahrunfall kam es am 21.September, gegen 16.20 Uhr, in der Erfurter Straße. Die 62-jährige Fahrerin eines PKW VW musste verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte ein dahinter fahrender 34-jähriger Fahrer eines Citroen zu spät und fuhr auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 2.000 Euro.

Geldbörse gestohlen – Erfurt In einer Gaststätte am Anger ist am 21.September, gegen 16.30 Uhr, einer 24-jährigen Mitarbeiterin ihr Kellnerportemonnaie gestohlen. Das Portemonnaie mit ca. 160 Euro Bargeld lag kurzzeitig unbeaufsichtigt im Kassenbereich des Restauranttresens. Die Frau bediente im Außenbereich und bemerkte den Verlust, als sie zurückkam.

Zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht eingehalten – Kölleda
Insgesamt 10 Autofahrer hielten sich am 21.September, zwischen 19 Uhr und 20 Uhr, auf der Landstraße zwischen Dermsdorf und Kölleda nicht an die zulässigen 70 km/h. Schnellster war ein 29-Jähriger mit 101 km/h. Ihn erwartet ein Bußgeld und Punkte. Die anderen neun Autofahrer erwartet teilweise ein Bußgeld oder sie sind mit einem Verwarngeld verwarnt worden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 22.09.2011 | 19:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige