Polizeibericht: 25.3.: - Brandstiftung in der Berufsschule

Verkehrsgeschehen:
Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle – Sömmerda
Während der Streifentätigkeit befuhr am 24.03.11, 22.37 Uhr eine Funkwagenbesatzung die Erfur-ter Straße stadtauswärts. Im Bereich der Einmündung Erfurter Höhe kam aus dieser ein silberfar-bener Audi A3 mit hoher Geschwindigkeit herausgefahren und fuhr Richtung Stadtzentrum. Die Beamten entschlossen sich zur Nachfahrt, um das Fahrzeug einer Kontrolle zu unterziehen. Der Audi bog mit hoher Geschwindigkeit in die Heinrich-Heine-Str. nach rechts ab und kurz danach gleich wieder rechts in die Bertolt-Brecht-Straße. Zwischenzeitlich schaltete der Fahrer die Be-leuchtungseinrichtung des Fahrzeuges aus und fuhr dann in Richtung Thomas-Müntzer-Straße, wo der Audi kurz darauf verunfallt vorgefunden wurde. Beim Abbiegen in eine Einfahrt zwischen zwei Wohnblocks verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen einen, am Fahrbahn-rand geparkten, Renault Kangoo. Fahrer und Beifahrerin verließen zu Fuß die Unfallstelle. In der weiteren Folge konnte der 33-jährige Fahrer und die 24-jährige Mitfahrerin bekannt gemacht und gestellt werden. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 0,41 Promille. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro

Bus zur Gefahrenbremsung genötigt – Erfurt
Am 24.03.11, 15.45 Uhr befuhr ein Linienbus die Gothaer Straße stadtauswärts. Neben dem Bus fuhr ein weißer VW mit Gothaer Kennzeichen, dessen Fahrer kurz vor der Wirtschaftseinfahrt zur Messe auf die Fahrspur des Busses wechselt, so dass der Busfahrer eine Gefahrenbremsung machen musste, um nicht aufzufahren. Bei dem Bremsvorgang schlägt ein 17-jähriger Fahrgast mit dem Kopf gegen eine Haltestange und verletzt sich dabei leicht. Der VW-Fahrer fährt weiter in Richtung Schmira. Eine Berührung der Fahrzeuge gab es nicht.

Verkehrsunfall mit drei Pkw – Töttleben
Am 24.03.11, 14.20 Uhr befuhren ein Citroen, ein Renault und ein Opel die Straße Am alten Anger aus Richtung Kerspleben in Richtung Ollendorf. Am Abzweig Lange Gasse halten die Fahrer des Citroen und Renault verkehrsbedingt an. Die Fahrerin des Opels bemerkt das zu spät und schiebt die Fahrzeuge gegeneinander. Dabei entsteht ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

T 4 übersehen – Erfurt
Am 24.03.11, 21.00 Uhr befuhr eine Opel-Fahrerin (33) den Hugo-Preuß-Platz aus Richtung Ru-dolfstraße in der Absicht nach links in die Binderslebener Landstraße abzubiegen. Dabei übersah sie einen VW T 4, welcher zu diesem Zeitpunkt die Binderslebener Landstraße in Höhe des Hugo-Preuß-Platzes in Fahrtrichtung stadteinwärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß mit Sachscha-den in Höhe von ca. 9.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kriminalitätsgeschehen:
Einbruch in ehemaliges Kinderheim – Erfurt
Am 24.03.11, 17.53 Uhr brachen unbekannte Täter in ein ehemaliges Kinderheim ein. Dabei lös-ten sie Alarm aus, was zum sofortigen Einsatz mehrerer Funkstreifenwagen führte. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten drei Tatverdächtige in Richtung eines Waldstückes. An der Einstiegsstelle wurden zwei Fahrräder und ein Rucksack festgestellt. Eines der Fahrräder stand in Fahndung. Die Fahndungsmaßnahmen unter Einbeziehung des Polizeihubschraubers führten kurz darauf zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen im Alter von 22 Jahren. Einem konnte das Fahrrad zuge-ordnet werden. Dabei handelt es sich um den rechtmäßigen Eigentümer, so dass hier zusätzlich der Verdacht des Versicherungsbetruges geprüft wird.

Garagenaufbrüche – Erfurt
In der Zeit vom 19.03.11 bis 24.03.11 wurden im Garagenkomplex der Häßlerstraße vier Garagen aufgebrochen. Der Sachschaden an den Holztoren wird auf jeweils 200,-€ geschätzt. Aus einer Garage wurde ein 26-er schwarz/rosa MTB „Winora“ entwendet.

Brandstiftung – Erfurt
Wegen Verdacht der Brandstiftung ermittelt die Polizei zu einem Sachverhalt am 24.03.11, 13.20 Uhr in der Mittelhäuser Straße. Im 2. Obergeschoss der Berufsschule wurden im Flur Projektarbei-ten auf Papier von den Azubis angebracht. Eines dieser Plakate wurde angezündet und fiel zu Boden. Dort wurde ein Brandfleck im Durchmesser von ca. 30 cm festgestellt. Zur Tatzeit war gerade eine 20-minütige Pause. Eine 20-Jährige verließ gerade das Klassenzimmer und sah den Brand. Sie informierte sofort ihre Klassenlehrerin und beide löschten den Brand mittels Feuerlö-scher. Durch die Brandmeldeanlage wurde automatisch die Feuerwehr alarmiert. Diese rückten mit einem Löschzug an, mussten aber nicht mehr eingesetzt werden. Noch vor Eintreffen der Poli-zei und Feuerwehr hatte die Schulleitung die Evakuierung veranlasst und durchgeführt. Sachdien-liche Hinweise zur Aufklärung der Straftat werden an die Kriminalpolizeiinspektion Erfurt, Tel. 0361-6620, erbeten.

Handy gestohlen – Erfurt
Am 25.03.11, 04.00 Uhr legte eine 19-Jährige in der Disco am Willy-Brand-Platz ihr Handy auf den Tresen und wandte sich kurz ihrer Freundin zu. Den Moment nutzte ein 25-Jähriger, sich dieses zuzueignen. Auf die Frage, ob er gesehen hat, wer das Handy an sich nahm, antwortete er, dass er nichts gesehen hat. Kurz darauf begab er sich zu den Toiletten. Eine Freundin der Geschädigte folgte ihm in diese Richtung und beobachtete ihn, wie er aus dem Handy die SIM-Karte nahm und zerbrach. Ein Freund der Geschädigten nahm ihm das Handy wieder ab. Sicherheitskräfte hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige