Polizeibericht vom 14. Februar

Verkehrsgeschehen:

Ohne Licht gefahren
Bei einer Verkehrskontrolle sollte am Juri-Gagarin-Ring ein Opel angehalten werden. Das Fahrlicht war nicht eingeschaltet. Die Fahrzeugführerin allerdings ignorierte das Anhaltesignal und entzog sich der Kontrolle. Was folgte: Mit Sondersignal wurde die Verfolgung aufgenommen. Erst in der Martin-Andersen-Nexö-Straße kam die Fahrerin der Forderung nach und hielt. Bei der Kontrolle wurde ein Atemalkoholwert von 1,41 Promille bei der 27-jährigen Fahrerin aus Stadtilm festgestellt. Fahrzeugschlüssel und Führerschein wurden sichergestellt, eine Blutentnahme angeordnet.

Unfallflucht
Eine Unfallflucht vom 10.02.11 Nachträglich wurde zur Anzeige gebracht. Die Geschädigte hatte ihren blauen Mitsubishi Colt in der Fritz-Noack-Straße geparkt. In der Zeit von 02.30 Uhr bis 07.50 Uhr hat ein anderer Fahrzeugführer des Mitsubishi vorn links beschädigt und sich nicht um die Regulierung des Schadens in Höhe von ca. 1.000,00 € gekümmert. Zeugenhinweise werden an die PI Erfurt-Süd, Tel. 0361-7443-0 erbeten.

Anhänger nicht zugelassen – Riethgen
Ein Skoda-Fahrer wurde am Sonntag, 10.45 Uhr, wurde in Riethgen kontrolliert, der einen Anhänger mit sich führte. Dabei wurde festgestellt, dass das Kennzeichen am Anhänger zu einem anderen Fahrzeug gehörte und an diesem manipuliert wurde. Wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung wird gegen den Nutzer ermittelt.

Kriminalitätsgeschehen:
Heckscheibe eingeschlagen – Erfurt
Von einem in der Stauffenbergallee geparkten schwarzen VW Polo wurde die Heckscheibe eingeschlagen. Die Tatzeit lag am Sonntag zwischen 10 Uhr und 19 Uhr. Zeugenhinweise werden an die PI Erfurt – Süd erbeten (Tel. 0361 / 7443 – 0).

Auto demoliert – Sömmerda
Ein blauer Ford Fiesta wurde in der Zeit vom 07.02.11 bis 13.02.11 total demoliert. Der PKW war am Garagenkomplex Am Rothenbach abgeparkt. Unbekannte Täter haben eine Seitenscheibe eingeschlagen und versucht, den PKW kurzzuschließen. Weiterhin wurde der linke Außenspiegel abgeschlagen, die Frontscheibe beschädigt, die Lenksäulenverkleidung abgerissen und das Autoradio herausgerissen. Dieses wurde neben dem PKW aufgefunden. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern werden an die PI Sömmerda, Tel. 03634-3360, erbeten.

Im gleichen Garagenkomplex wurden in der Zeit vom 11. bis 13.02.11 zwei Garagentore aufgebrochen. Nach ersten Hinweisen wurde nichts entwendet. Auch dazu werden sachdienliche Hinweise an die PI Sömmerda erbeten.

Wohnungsdiebstahl – Olbersleben
Nachträglich wurde ein Diebstahl vom 12.02.11 angezeigt. In der Zeit von 16.50 Uhr bis 17.10 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Haus in der Straße „Teichgarten“. Die Türen waren nicht verschlossen. Im Hausflur wurde dann ein Laptop „Apple“, Farbe weiß mit Fernbedienung und Internet-Stick „Phonic“ sowie eine silberfarbene Filmkamera „Sony“ entwendet. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Straftat werden an die PI Sömmerda erbeten (Tel. 03634-336-0).

Fahndung nach amtlichen PKW-Kennzeichen – Erfurt
Von einem PKW wurden in der Zeit vom 11.02.11 bis 14.02.11, 06.30 Uhr die amtlichen Kennzeichen EF - HK 648 entwendet. Zur Tatzeit stand der rote Seat Toledo in der Halleschen Straße.

Tatverdächtiger zur Paketbombe in Erfurt festgenommen
Am 08.02.2011 erhielt eine Frau (49) in Rheinfelden-Karsau ein an sie gerichtetes Päckchen. Als sie dieses in ihrem Auto, das auf einem Parkplatz stand, öffnete, kam es zur Explosion. Die Frau wurde dabei schwer verletzt und war zunächst nicht vernehmungsfähig. Die Polizeidirektion Lörrach richtete eine Ermittlungsgruppe zur Klärung des Falles ein. Die Ergebnisse verdichteten sich dahin, dass der Täter im näheren Umfeld der Geschädigten zu suchen war. Unter Federführung der Kräfte aus Lörrach und Einbeziehung weiterer Kräfte des Thüringer Landeskriminalamtes sowie der Kriminalpolizeiinspektion Erfurt konnte ein 41-jähriger Tatverdächtiger aus Erfurt am Freitagabend festgenommen werden. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden Beweismittel sichergestellt. In der späteren Vernehmung hat der Täter gestanden, die Paketbombe verschickt zu haben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige