Polizeireport vom 9. August: Dumm gelaufen für Laptop-Dieb

Dumm gelaufen – Erfurt: Im wahrsten Sinne dumm gelaufen war es für einen 26-jährigen Dieb am 8. August in Erfurt.
Der 26-Jährige betrat eine Schule in der Hallesche Straße. Als er von dem Hausmeister ange-sprochen wurde, gab er an ein Praktikant zu sein und fragte nach Strom für seinen Laptop. Dar-aufhin ging er mit dem Hausmeister ins Sekretariat. Da die Direktorin anderweitig beschäftigt war, wollte der 26-Jährige wieder gehen. Er wurde aber durch den Hausmeister aufgefordert seinen Namen und seine Handy-Nummer zu hinterlassen. Er machte die Angaben zu seiner Person und zu seiner Handy-Nummer. Danach verließ er das Schulgelände. Gegen 12 Uhr informierte der Betreiber eines Pfandleihhauses das ihm von einem jungen Mann ein Laptop angeboten wurde, der mit einem Aufkleber der Stadtverwaltung versehen war. Er hatte den jungen Mann 50 Euro ausgehändigt, den Restbetrag sollte er später erhalten. Bei der sofortigen Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um den gestohlenen Laptop aus der Schule handelt. Die weiteren Ermittlun-gen ergaben, dass die hinterlassenen Personalien im Pfandleihhaus und in der Schule überein-stimmten. Der 26-Jährige wurde durch eine Zivilstreife zu Hause angetroffen. Das Geld, was er im Pfandleihhaus erhalten hatte, gab er bereits aus. Gegen ihn ist Anzeige erstattet worden.

Mast einer Lichtzeichenanlage beschädigt – Erfurt: Der Mast einer Lichtzeichenanlage in der Essener Straße ist heute früh, gegen 02.45 Uhr, be-schädigt worden. Der 34-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger stieß beim Rückwärtsfahren gegen den Mast. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden.

Aufgefahren – Großmölsen: Bei einem Auffahrunfall am 08.08.2011, gegen 18.15 Uhr, in Großmölsen, entstand ein Sach-schaden von ca. 2200 Euro.
Der 76-jährige Fahrer eines PKW Renault bemerkte auf der Hauptstraße an einer Einmündung einen verkehrsbedingt haltenden Opel zu spät und fuhr auf. Durch den Anstoß ist die 28-jährige Fahrerin des Opel leicht verletzt worden. Sie konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behand-lung wieder verlassen.

Gestohlen – Großrudestedt: Von einer Baustelle in Großrudestedt, Bahnhofstraße, ist in der Zeit vom 05. bis zum 08.08.2011, eine Palettengabel gestohlen worden. Die Gabel gehört zu einem Radlader und war mit einer Kette gesichert. Sie hat einen Wert von ca. 1900 Euro.

Ein Verkehrszeichen ist am 8. August, in Großrudestedt, in der Kranichborner Straße gestohlen worden. Das Zeichen „Verkehrsverbot für Fahrzeuge aller Art“ wurde von einem Pfosten abgeschraubt. Es befand sich kurz hinter dem Ortsausgang Großrudestedt auf dem Verbindungsweg Richtung Sömmerda. Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl der Palettengabel bzw. des Verkehrszeichens geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Sömmerda, Tel. (03634) 3360.

Zusammenstoß im Kreisverkehr – B 176 Kölleda: Zum Zusammenstoß eines PKW Citroen mit einem PKW Opel kam es heute früh, gegen 7.15 Uhr, im Kreisverkehr Frohndorf. Der 74-jährige Fahrer des Citroen fuhr aus Richtung Dermsdorf kommend in den Kreisverkehr ein und stieß mit dem Opel zusammen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von ca. 4500 Euro.

Mülltonnenbrand – Sömmerda: Zum Brand mehrerer Mülltonnen kam es heute früh, zwischen 2.30 Uhr und 3.00 Uhr, in der Lucas-Cranach-Straße.
Insgesamt waren drei Mülltonnen á 100 Liter und eine blaue Tonne á 1000 Liter abgebrannt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 400 Euro.
Zeugen, die beobachtet haben, wie sich verdächtige Personen im Bereich der Mülltonnen aufhiel-ten, bzw. diese anzündeten, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Sömmerda, Tel. (03634) 3360.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige