offline

Uta-Christine Breitenstein

169
Region ist: Erfurt
169 Punkte | registriert seit 19.07.2016
Beiträge: 28 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 1 Gefolgt von: 0
Erfurter Zahnärztin und Schriftstellerin, seit 2013 Herausgabe von derzeit 7 Büchern alsTaschenbuch und E-Book, www.turricula-verlag-erfurt.de
1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein. Es hat geschneit.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | vor 19 Stunden, 47 Minuten | 22 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Lassen Sie sich von einem schönen Wintertag verzaubern. Es hat geschneit Seit Tagen hat es schon geschneit, wie lange schon nicht mehr. Die ganze Stadt liegt hell und schön unter frostig weißer Decke schwer. Vertraute, rote Ziegeldächer, sie tragen nun des Winters Pracht. Und in den Stuben ist es warm. In Sehnsucht nach Gemütlichkeit sieht man die Menschen eilen. Und ich, ich sitz am Fenster schon in meiner...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Advent.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 24.11.2016 | 121 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Vier Sonntage vor Weihnachten feiern wir Advent. Es ist eine segensreiche Zeit, in der an die Geburt Jesu Christi erinnert wird. Die Weihnachtsgeschichte erzählt davon. Kaum jemanden von uns ist die Zeit um Weihnachten gleichgültig. Unsere Sehnsucht nach Frieden und Nächstenliebe rückt wieder in die Mitte des Lebens. Emotionen sind geweckt, Erwartungshaltungen verstärkt. Es liegt bei uns, ob wir durch überzogene Erwartungen...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Generationen.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 18.11.2016 | 125 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Wurzeln und neue Zweige hat unser Lebensbaum. Bedenken wir unser Sein auf Erden. Wir sind alle zu Gast auf dieser Welt, kommen und müssen auch wieder gehen. Vergänglichkeit ändert die Dinge. Zurück bleibt die Erinnerung an das Gute, das wir in unseren Herzen weitertragen. Generationen Fragen – Antworten Weisheit – Lernen Liebe - Geborgenheit Leben – ganzheitlich Respekt - Mensch, Tier und...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Die Machtmaschine.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 12.11.2016 | 153 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Nachdenkliches zur Narrenzeit Die Machtmaschine Charisma strahlt, die Worte laut, Begeisterung schwappt über. Der Rädelsführer geht voran, märtyrergleich kämpft er sodann mit Worten und Gebärden. Das Volk schaut auf, es glaubt daran, er wird die Dinge richten. Dann legt`s die Hände in den Schoß. Doch Macht ist eine süße Droge, wer sie genoss, kommt nie mehr los. So wird er eine...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Die graue Maus.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 03.11.2016 | 206 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Humorvolles aus dem Leben. Mit spitzer Zunge geschrieben. Die graue Maus Bescheiden ist die graue Maus, was hat sie an, wie sieht sie aus, so fleißig und geradeaus und freundlich auch zu jedermann, so dass man sie gut leiden kann. Doch schaut man in die Augen ihr, erkennt man sie, die pure Gier, den Geiz, der ihre Schönheit frisst, den Neid, der aus den Augen blitzt, die Bosheit gegen jedermann, der...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Ein Wunsch frei.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 28.10.2016 | 146 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Humorvolle Kurzgeschichte Ein Wunsch frei   Gestern war Kostümball im Fürstensaal der Altstadt. Ein eisiger Tag im Februar. Ich überlegte, ob ich nach meinem harten Arbeitstag noch dort hingehen sollte. Kollegen hatten zwar Karten besorgt, doch irgendwie war ich nicht in Stimmung. Ich stellte den Fernseher an, um mir das lustige Treiben wenigstens gemütlich von meiner Couch aus anzuschauen. Meine Lieblinge, Kater...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Schlaflos wider Willen, Teil 2 1

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 22.10.2016 | 126 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Unentbehrliche Mitmenschen versüßen unser Leben. Hausmeister mit der Kehrmaschine Hausmeister mit der Kehrmaschine fährt jeden Morgen im Karree. Punkt acht fährt er mit ihr dann los, obwohl die Wege fein. Routinefahrten müssen sein, damit wird alles doppelt rein. Er weiß, so mancher schläft gern aus, und lärmt ihn aus dem Bett heraus. (Aus dem Buch "Gereimte Lebensgeschichten" Karin Fischer Verlag...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Schlaflos wider Willen, Teil 1

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 21.10.2016 | 109 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Vom Nachtmenschen und dem Frühaufsteher erzählte ich meinen Lesern schon. Doch da gibt es noch die anderen: Die Nichtschläfer Nun gibt es auch die armen Menschen, die nachts nicht schlafen können. Sie wollen gern am Schlafen sein, doch schlafen sie erst gar nicht ein. Dann gibt es die, die schlafen ein und wachen wieder auf. Sie geistern in der Wohnung rum und bleiben eben auf. Zum Glück gibt`s...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Die Drachenfrau.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 15.10.2016 | 149 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Fantasie. Kurzgeschichte Die Drachenfrau   Das Land der dunklen Schatten liegt im tiefen Schlaf. Wie schwere Seide schlagen Flügel, die fast unsichtbar sind. Da ist sie wieder, diese Melodie. Sie nähert sich den Stadtmauern. Und mit ihr die Drachenfrau in den Farben der Nacht. Schon als Kind schien die Drachenfrau Unheimliches in sich zu tragen. Doch erst später, als ihr Hellsein die Schattenmenschen zu irritieren...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Frühaufsteher.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 13.10.2016 | 206 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Pendant des Nachtmenschen Der Frühaufsteher Ganz anders ist der Frühaufsteher, steht auf im Morgengrauen. Putzmunter singt er schon sein Lied, bevor er nach den andern sieht, die sich noch mal rum drehen. Er ist schon fertig, sitzt am Tisch, die andern stehen nicht auf, hat Hunger, deckt das Frühstück ein und setzt den Kaffee auf. Er langweilt sich, der Tag anbricht. Wo bleiben sie denn...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Nachtmensch.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 07.10.2016 | 254 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Der Nachtmensch Der frühe Vogel fängt den Wurm, der Nachtmensch kann das auch. Und wenn die andern schlafen gehen, fährt er zur Höchstform auf. Er liebt die Ruhe in der Nacht, wenn niemand ihn dann stört. Zwar fehlt die Sonne und ihr Licht, doch Lampen tun es auch. Er schafft und ist sehr kreativ, bis in die Nacht hinein, ganz leise schleicht er dann ins Bett, schläft glücklich darin ein. Am Morgen...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Schöne Nacht.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 02.10.2016 | 177 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Refugium Schöne Nacht Das warme Licht meiner Schreibtischlampe erhellt vertrautes Papier, auf dem sich Gedanken, wie Sterne, die vom Himmel fielen, zu Worten ordnen. Fantasien, Gedanken schweben durch geheimnisvolle Nacht und kehren zu mir zurück. Alles um mich schläft, bewacht im Frieden. Vertraute Lichter der Altstadt, unter denen sich Konturen alter Bäume und Gebäude überdauerter...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Der Gärtner.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 24.09.2016 | 131 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Beitrag vom 29.07.2016 Der Gärtner Der Gärtner liebt die Blumen sehr, aus Liebe blühn sie noch viel mehr. Doch seiner Frau gefällt es nicht, wenn er mit seinen Blumen spricht. Der Gärtner denkt: So frisch und schön die Blumen in der Blüte stehn. Sind sie verwelkt, schneid ich sie ab. Das ist`s, was mit den Frau`n nicht klappt. Doch, lieber Gärtner, denk daran, dass sie dich überleben kann. (Aus dem...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Alles hat seine Zeit.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 23.09.2016 | 168 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Alles hat seine Zeit Omnia tempus habent (lat.): „Alles hat seine Zeit“. So dachten und formulierten es die alten Römer schon vor mehr als 2000 Jahren. Was gestern war, lassen wir hinter uns. Wir leben den Augenblick und können planen, aber nur ahnen, was morgen sein wird. Alles ist im Fluss. Da sind Zeiten der Dynamik, aber auch Zeiten der Ruhe, in der die Dinge reifen müssen. Die Reife bringt eine neue Qualität. Das...

1 Bild

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Herbsttag.

Uta-Christine Breitenstein
Uta-Christine Breitenstein | Erfurt | am 22.09.2016 | 158 mal gelesen

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Herbsttag Ich genieße diesen Augenblick, bin eins mit mir, lehn mich zurück. Bin voll Gefühl, ...

Anzeige
Anzeige
Anzeige