5. Tag der Berufe: Mehr als 1.800 Jugendliche erkundeten in 97 Unternehmen Mittelthüringens Berufe

Der fünfte Tag der Berufe war ein voller Erfolg. Über 1.800 Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse informierten sich in 97 Unternehmen in Erfurt, Weimar, dem Weimarer Land, dem Landkreis Sömmerda und dem nördlichen Ilm-Kreis.
„Der Tag der Berufe ist für viele Jugendliche der allererste Einstieg in die berufliche Orientierung. Daran schließen sich Praktika und Gespräche beim Berufsberater an. Die Erfahrungen des Aktionstages sollten im Nachgang mit den Eltern, Freunden und dem Berufsberater ausgewertet werden“, sagt Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt. Bei BLG Handelslogistik GmbH & Co. KG in Erfurt erläuterte sie, warum die Berufswahl so wichtig ist: „Die Wahl des Berufes entscheidet über die späteren Entwicklungsmöglichkeiten, die Arbeitszeiten, den Verdienst, die Sicherheit und das gesellschaftliche Ansehen. Daher ist es entscheidend, sich ein umfassendes Bild vom Wunschberuf zu machen. Man sollte sich lieber vorher mehrfach ausprobieren, als dann die Ausbildung abzubrechen.“ Erfreulich war auch, dass viele Eltern und Großeltern das Angebot nutzten und ihren Nachwuchs begleiteten.
Die Agentur für Arbeit und die Unternehmen waren sehr zufrieden. Letztere luden die jungen Menschen nicht nur zum Blick hinter die Kulissen ein, sie führten sie durchs Unternehmen, öffneten die Lehrwerkstätten, Lagerhallen, Büros und landwirtschaftlichen Betriebe, Azubis hielten Vorträge, und boten Rätsel und Spaß, um die Ausbildungsberufe altersgerecht und spielerisch zu entdecken.

Erfurt
In Erfurt nutzten fast 1.000 Schülerinnen und Schüler den Tag der Berufe, um in 38 Betrieben 70 Berufe zu entdecken. Besonders beliebt waren die Berufe in der Gesundheits- und Pflegebranche, im Hotel- und Gastwesen, in der Kraftfahrzeugbranche, Erzieher, kaufmännische und IT-Berufe. Die jungen Menschen nutzten in großer Zahl die Chance, hinter die Ausbildungskulissen bei der Deutschen Telekom AG, im HELIOS Klinikum, im Anwaltsbüro Susanne Kermantschi, in Autohäusern, bei der Sparkasse, den Stadtwerken, bei IKEA und der Agentur für Arbeit Erfurt zu schauen.

Weimar und Weimarer Land
In Weimar und im Weimarer Land erkundeten ca. 470 Schüler/innen und Eltern in 27 Unternehmen 48 Ausbildungsberufe. Groß war das Interesse bei den Gesundheitsberufen in der Sophien- und Hufelandklinik und im Robert-Koch-Krankenhaus, bei den Landwirtschaftsberufen in der Agrargesellschaft Pfiffelbach, bei Coca Cola Erfrischungsgetränke AG, im Hotel Amalienhof und Bayer Weimar GmbH und Co. KG.


Arnstadt
In Arnstadt informierten sich ca. 190 Schüler/innen in 17 Unternehmen zu 21 Berufsbildern. Das größte Interesse war bei den Ausbildungsberufen von Bosch Solar Energy AG. 58 Jugendliche und Eltern aus dem nördlichen Ilm-Kreis, Weimar und Erfurt informierten sich im Ausbildungszentrum über die Ausbildung und erfuhren wie Wafer hergestellt werden. Azubis des Unternehmens stellten die Berufsbilder vor und sprachen über ihre Motivation und ihre Ausbildungserfahrungen. Vor allem das Interesse an einem Schülerpraktikum war bei den Jugendlichen ab 14 Jahren groß. Großes Interesse zeigten die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse auch für den Ausbildungsberuf Gesundheits- und Krankenpfleger in den Ilm-Kreis-Kliniken, bei den Hotel- und Gaststättenberufen im Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt und für Holzmechaniker/in bei Garant Türen und Zargen GmbH.

Sömmerda
Im Landkreis Sömmerda schauten ca. 160 Schüler/innen und Eltern hinter die Werkstore von 15 Unternehmen mit 25 Ausbildungsberufen. Besonders groß war das Interesse der Jugendlichen an den Gesundheitsberufen im DRK Krankenhaus, an den Metallberufen bei Erdrich Umformtechnik und bei Mubea Fahrwerksfedern, bei der Bäckerei Bergmann und Sohn, bei MDC Power, an Verwaltungsberufen im Landratsamt und an Gestaltungsberufen bei x-label selbstklebende Etiketten GmbH & Co.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige