AA-Serie Mein Museum: Marionetten- und Papiertheatermuseum Schmiedebach

Leanthe und Ludwig Peil mit Künstler Dietger Dröse (links).
Lehesten: ... | Theater, Theater - Im Marionetten- und Papiertheatermuseum Schmiedebach lässt Familie Peil die Puppen tanzen


Was gibt’s Musehenswertes?
Das Museum ist in der alten denkmalgeschützten Schule im Lehestener Ortsteil Schmiedebach beheimatet. Auf 200 Quadratmetern können Gäste 80 aufgebaute Theater mit mehr als 500 Marionetten und Papierfiguren bewundern.

Woran führt kein Weg vorbei?
An den zum Teil mannshohen Kulissen, darunter auch eine Kerkerszene.

Außer der Reihe:
Drei, vier Mal im Jahr lädt Familie Peil Gastspieler zu Sondervorstellungen nach Schmiedebach ein.

Museum zum Anfassen:
Die Marionetten sind nicht nur zum Anschauen da, Gäste dürfen sie in die Hand nehmen und sich im Puppenspiel versuchen. Auch sehenswert: das nostalgische Klassenzimmer.

Das Lieblingsstück?
Die Serie spanischer Papiertheater und das Märchenzimmer.

Sind auch Kinder museumsreif?
Es gibt Papiertheaterbögen, die Kinder mit nach Hause nehmen dürfen. Auf Schnittmusterbögen sind Figuren aufgedruckt, mit denen sie ein eigenes kleines Theaterstück aufführen können.

Museums-Rundgang:
Mindestens zwei Stunden. Eher länger, weil es in jeder Ecke etwas zu entdecken gibt und Familie Peil spannende Geschichten zu erzählen weiß.

Das muss gesagt werden:
Vom 19. bis 21. August findet das 1. Thüringer Figurentheaterfest im Seminar- und Tagungszentrum Schieferpark Lehesten statt, mitorganisiert von Familie Peil. Zwölf Bühnen führen Märchen, Sagen und Geschichten auf.


Zur Sache:
Marionetten- und Papiertheatermuseum Ludwig und Leanthe Peil, Schmiedebach 83, 07349 Lehesten
Öffnungszeiten: Besuchstermine sind nach telefonischer Vereinbarung oder Email-Anfrage möglich.
Telefon: 06131/9722012 (ab 17 Uhr) oder 0151 5742 7901
E-Mail: l.peil@gmx.de
www.papiertheater-peil.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige