Ab heute für den Tag der Berufe anmelden!

  Am 14. März können Jugendliche hinter die Kulissen von Ausbildungsberufen schauen

Der fünfte Tag der Berufe lädt am 14. März 2012 Jugendliche ab der 7. Klasse ein, Ausbildungsberufe im Unternehmen zu entdecken! In Mittelthüringen bieten 109 Unternehmen insgesamt über 3.000 freie Plätze! Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse können hinter die Kulissen von 91 Ausbildungsberufen schauen und Kontakte zu regionalen Unternehmen knüpfen.

„Das Besondere am Tag der Berufe ist, dass den Jugendlichen ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten geboten wird. Sie erleben ihren Wunschberuf im Unternehmen. Die Werkhalle, das Büro oder der landwirtschaftliche Betrieb zeigen gleich, wie der spätere Arbeitsplatz aussehen könnte. Das macht berufliche Orientierung erlebbar“, sagt Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt. Der Tag der Berufe findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt. „Wirtschaft und Jugendliche brauchen Aktionstage wie den Tag der Berufe, um sich gegenseitig kennenzulernen. Jugendliche können erste Praxisluft schnuppern und Unternehmen begeistern für ihre Branche. Nach unserer Erfahrung ist der Tag der Berufe eine Praktikumsschmiede“, sagt Ströhl. In Mittelthüringen nimmt die Zahl der beteiligten Unternehmen kontinuierlich zu. Im letzten Jahr boten 86 Unternehmen über 1.600 Jugendlichen einen Einblick in ihre Ausbildungen. Dieses Jahr sind es bereits 109.

Der Anmeldestart liegt jedes Jahr auf dem letzten Schultag vor den Winterferien. „Ab heute können sich Schülerinnen und Schüler anmelden. Auf der Seite www.tagderberufe.de finden sie alle Angebote in ihrer Region“, sagt Ströhl. Im Berufsinformationszentrum, auf der Homepage, beim Berufsberater oder telefonisch unter 01801 555 111* können sich interessierte Jugendliche anmelden. Die Anmeldungen bis zum 29. Februar sind wichtig, da die Unternehmen aus Sicherheits- und Hygienebestimmungen im Vorfeld wissen müssen, wie viele Jugendliche ihr Angebot annehmen. Die Agentur für Arbeit koordiniert die Anmeldungen und schickt den Schülern eine verbindliche Einladung für den 14. März zu.

* Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min.

Erfurt
In Erfurt beteiligen sich 44 Unternehmen. Sie bieten 1.672 freie Plätze zu 66 Ausbildungsberufen an. Vom Altenpfleger (m/w) bis zum Zerspanungsmechaniker (m/w). Viele Unternehmen beteiligen sich erneut am Aktionstag wie E.ON Thüringer Energie AG. Jürgen Gnauck, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, sagt: „Wir brauchen gerade im Energiesektor junge, frische Ideen und Anregungen für neue Lösungen. Deshalb ist es wichtig, dass junge Auszubildende heute das nötige Rüstzeug für ihr späteres Berufsleben erhalten, damit sie als gut ausgebildete Fachkräfte die Umsetzung der Energiewende in Thüringen aktiv mit gestalten können. Der Tag der Berufe gibt dafür eine gute Orientierung und Gelegenheit, sich auszuprobieren.“

Weimar und Kreis Weimarer Land
In Weimar und im Landkreis öffnen 30 Unternehmen ihre Türen und bieten 751 Schülern und Eltern Einblicke in 43 Ausbildungsberufe. Das Angebot reicht vom Altenpfleger (m/w) über den Packmitteltechnologen (m/w) bis zum Zimmerer (m/w). Mit dabei ist auch die für die Region wichtige Logistikbranche. Joachim Werner, Geschäftsleiter der Axthelm + Zufall GmbH & Co. KG und Vorsitzender des Logistik Netzwerk Thüringen e.V. wirbt für eine solide Ausbildung: „Eine gute Ausbildung ist der entscheidende Grundstein für das gesamte Berufsleben. Um sich in jungen Jahren für den richtigen Beruf zu entscheiden, sollten sich Jugendliche ausprobieren und verschiedene Berufe testen. Mit dem Tag der Berufe bieten wir einen ersten Einblick in die Berufe und das spätere Arbeitsumfeld. In den letzten Jahren haben einige Schülerinnen und Schülern danach ein Praktikum absolviert.“


Nördlicher Ilm-Kreis
In und um Arnstadt lassen 18 Unternehmen knapp 300 Jugendliche und Eltern hinter die Kulissen ihre Ausbildungen blicken. Das Ausbildungsspektrum umfasst 17 verschiedene Ausbildungsberufe und reicht vom vom Altenpfleger (m/w) über den Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) bis zum Zerspanungsmechaniker (m/w).


Landkreis Sömmerda
Im Landkreis Sömmerda öffnen 17 Unternehmen ihre Türen und bieten 406 freie Plätze an. Vorgestellt werden 25 Ausbildungsberufe, darunter Elektroniker/in – Betriebstechnik, Fertigungsmecha-niker/in, Gießereimechaniker/in und Verfahrensmechaniker/in - Kunststoff- und Kautschuktechnik.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige