Alles gleichzeitig - Autor Armin Fischer hat bei Frauen erstaunliche Fähigkeiten festgestellt

Frauen schlafen besser durch, wenn sie alleine sind. Foto: Pixelio/Sassi
In seinem Buch „Frauen" verspricht Autor Armin Fischer eine Bedienungsanleitung für das weibliche Geschlecht, die selbst Männer verstehen sollen. Bei seinen Untersuchungen hat er unter anderem außerordentliche Fähigkeiten bei den Damen ausgemacht:

Das Reden
Statistiken besagen, dass Männer im Durchschnitt mit 10.000 Worten pro Tag auskommen. Frauen gebrauchen im Schnitt 22.000 Wörter, also mehr als doppelt so viel. Die Sprache ist eine Kernkompetenz. Hirnforscher können nachweisen, dass das Sprachzentrum im weiblichen Gehirn stärker ausgeprägt ist.

Multitasking
Ein Butterbrot schmieren, gleichzeitig mit der Freundin telefonieren und dem Mann nachrufen, er soll nicht vergessen, die Kinokarten zu besorgen. Hirnforscher können bei Frauen eine stärkere interne Vernetzung des Gehirns feststellen. Es gleicht einem Kaleidoskop, bei dem hier und da etwas aufblitzt und das alle Varianten des Zusammenspiels nutzt. Männergehirne sind dagegen zielgerichtet wie ein Fernrohr.

Schmerzen ertragen
Frauen leiden häufiger unter chronischen Schmerzen als Männer und spüren sie sogar stärker. Dennoch scheinen sie besser damit umzugehen. Das Fazit der deutschen Schmerzliga: Frauen sprechen über ihre Schmerzen, klagen den Freundinnen ihr Leid oder suchen bei einer Selbsthilfegruppe Rat. Ihre besser ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit scheint den Frauen hier entgegenzukommen.

Das Lügen
Zwar zeigen Statistiken, dass Männer und Frauen etwa gleich häufig lügen, jedoch sind die Lügen der Frauen ausgefeilter. Wissenschaftler in Edinburgh fanden heraus: Männer verzetteln sich leichter und stolpern über „Ähhs" und „Öhhns", während Frauen ihre Lügen flüssig über die Lippen bringen.

Alleine schlafen
Wiener Wissenschaftler untersuchten das Schlafverhalten von jungen, unverheirateten Paaren. Deutliches Ergebnis: Die Frauen schliefen besser durch, wenn sie alleine waren. Bei den Männern war kein wesentlicher Unterschied festzustellen. Bei sehr vertrauten Paaren stellt sich allerdings eine Art Symbiose ein. Sie führt dazu, dass man ohne den Partner nicht richtig schlafen kann.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige