Bewerbungstipps für Lehrer

Berufsberater unterstützt Lehrer an der Regelschule „Am Lindenkreis“ in Buttelstedt

Ansprechende Bewerbungen sind das A und O bei der Ausbildungsstellensuche. Darauf soll die Schule mit vorbereiten. So gehören die Erstellung von Lebenslauf und Anschreiben zum Lehrplan. „Uns ist aufgefallen, dass wir Lehrerinnen und Lehrer unterstützen und ihnen die Anforderungen des Arbeitsmarkts übersetzen können. Damit bekommen sie einen besseren Einblick, worauf Unternehmen bei der Nachwuchssuche achten. Wir haben unsere Expertise angeboten und sie wurde in Buttelstedt gern angenommen“, sagt Guido Geib, Berufsberater der Agentur für Arbeit in Weimar und Apolda.

Geib führt nun Mitte Mai die erste schulinterne Fortbildung in der Regelschule „Am Lindenkreis“ in Buttelstedt durch. Die Schule wurde im Januar 2012 mit dem Q-Siegel als berufswahlfreundliche Schule ausgezeichnet. „Uns ist der Berufseinstieg unserer Schülerinnen und Schüler sehr wichtig und wir möchten sie noch besser darauf vorbereiten. Daher freuen wir uns über das Angebot der Arbeitsagentur“, sagt Schulleiterin Martina Weyrauch.

Der Berufsberater zeigt, worauf Arbeitgeber heutzutage besonders Wert legen. Er sieht jeden Tag eine Vielzahl an Bewerbungsunterlagen von Schulabgängern und weiß aus Erfahrung, was bei Unternehmen gut ankommt. So ist z.B. der Abschnitt zur Motivation der Bewerber im Anschreiben ein besonderer Stolperstein. „Viele Jugendliche kopieren aus Ratgebern oder dem Internet Standardformulierungen. Das sehen Personaler sofort. Wie die Anschreiben individueller und damit besser werden, möchte ich mit den Lehrern besprechen“, sagt Geib. Die Berufs- und Studienberater der Agentur für Arbeit unterstützen normalerweise die Jugendlichen bei der Ausbildungssuche und bei Bewerbungen. Das Angebot für Lehrer ist neu. „Wenn auch andere Schulen Interesse hätten, würde mich das freuen“, sagt Geib.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige