Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld auf zwölf Monate verlängert

Durch eine aktuelle Rechtsverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) wurde die Bezugsdauer für das konjunkturelle Kurzarbeitergeld von sechs auf zwölf Monate verlängert. Die verlängerte Bezugsdauer gilt bis zum 31.12.2013. Bislang war die Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld für das Jahr 2012 auf die gesetzliche Dauer von 6 Monaten festgelegt.
Mit der verlängerten Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld sollen Entlassungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vermieden werden, die von längeren Arbeitsausfällen betroffen sind.

Unternehmen, die Kurzarbeit über die bisherige Bezugsdauer hinaus in Anspruch nehmen möchten, zeigen die Verlängerung des Arbeitsausfalls rechtzeitig an. Die hierfür erforderliche Anzeige über Arbeitsausfall sowie weitere Informationen sind auf der Internetseite:
www.arbeitsagentur.de (Unternehmen à Finanzielle Hilfen à Kurzarbeitergeld à Konjunkturelles Kurzarbeitergeld) zu finden.

Für Fragen stehen die Ansprechpartner im Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und des Jobcenters zur Verfügung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige