Boris Entrup: Erlaubt ist, was gefällt

Beautyexperte Boris Entrup im Interview (Foto: Maybelline Jade)
ERFURT. Weltweit zeigt er Frauen und Männern, wie sie ihre eigene Persönlichkeit durch individuelles Make-up und Styling unterstreichen
und ihre Schönheit betonen können. Der Make-up-Artist und Beauty-Experte Boris Entrup kommt am 17. November in den Friseursalon „Suite 406“ nach Erfurt und zeigt seine Tipps und Tricks. Über Styling und die aktuellen Trends sprach AAMitarbeiterin Susanne Hahn mit dem Schminkprofi.

Sie sind Deutschlands bekanntester Beauty-Experte. Wie sind Sie zu diesem
Berufsfeld gekommen?

Alles begann mit meinem grundsätzlichen Interesse an Menschen und deren
eigenen Stilen, deren Gestik, Mimik, Kleidung, Haaren und Make-up. Die Verwandlung von Schauspielern für ihre unterschiedlichen Rollen
fand ich immer schon toll. Außerdem habe ich eine klassische Friseur-Ausbildung gemacht und mich parallel immer auch schon mit Make-up auseinander gesetzt, um alle Möglichkeiten der Veränderung und des Stylings
zu nutzen. Nach der Lehre habe ich mich sehr schnell selbstständig gemacht.

Was begeistert Sie an Ihrem Beruf?
Die Kommunikation und der Austausch mit unterschiedlichsten Menschen, Kreativität und dass ich mit meinen Händen etwas schaffen kann. Das ist für mich spannend und Triebfeder. Woher nehmen Sie Ihre Ideen und Inspirationen?
Inspiration hole ich mir überall. Wichtig ist es, mit offenen Augen durch die Welt
zu gehen. Trends liegen in der Luft, sie sieht man überall. Und dieses Gefühl und diese Eindrücke übersetze ich in unterschiedliche Make-up- Looks.

Wie wichtig ist Styling für Sie selbst?
Mode spielt eine ausschlaggebende Rolle in meinem Beruf, daher lege ich auch
selbst Wert darauf. Ich glaube, dass kein Mensch etwas anzieht, von dem er denkt, dass es ihn hässlicher macht. Was Make-up anbelangt, gilt für mich höchstens etwas Concealer oder Puder, wenn ich vor der Kamera stehe, damit
es nicht zu viel Glanz auf der Haut gibt. Sonst schminke ich mich nie. Pflege ist für mich allerdings ein großes Thema.

Draußen wird es langsam richtig herbstlich. Welche Herbst-Trends beim Makeup erwarten uns?
Was die Haut betrifft: Nude – natürliche, perfekte Haut. Für die Augen Eyeliner in allen Variationen und Farben, für die Lippen Plum und Berry – Farben für verführerische Lippen. Nicht zu vergessen, Augenbrauen: Sie sind wichtiger den je. Bürsten der Augenbrauen für jeden Look ist das Minimum.

Schminken spielt bei fast jeder Frau eine wichtige Rolle. Was kann man dabei
für Fehler machen?

Fehler als solche gibt es nicht, denn jede Frau soll das machen, was ihr gefällt.
Make-up soll einer Frau ein gutes Gefühl geben und ihre Persönlichkeit und ihre
Stimmung unterstreichen. Keine Angst haben und auch einmal etwas Neues Ausprobieren, auch andere Farben verwenden, je nach Lust und Laune. Make-up-Ränder oder nicht den optimalen Hautton beim Make-up zu treffen, sind eine Frage des Ausprobierens und Testens. Immer das betonen, was schön ist
und Spaß macht, damit rückt alles andere ohnehin in den Hintergrund. Und weniger ist sehr oft mehr.

Welche No-Gos gibt es beim Styling?
Erlaubt ist, was gefällt. Die klassischen Regeln gelten nicht mehr.

Wie sieht eine Frau aus, die sich perfekt geschminkt hat?
Sie wirkt perfekt und sieht ungeschminkt aus.

Welche Leidenschaften neben dem Stylen haben Sie noch?
Ich koche leidenschaftlich gern, weil ich gern und bewusst esse.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 01.11.2012 | 09:50  
1.712
Susanne Hahn aus Erfurt | 01.11.2012 | 12:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige