Bundesweites Engagement für Menschen mit Behinderungen

Agentur für Arbeit führt vom 3. bis 7. Dezember Aktionswoche durch

Die Bundesagentur für Arbeit startet am 3. Dezember die zweite bundesweite Aktionswoche für Menschen mit Behinderung. Mitarbeiter und Führungskräfte werben in Gesprächen mit Unternehmen für die Beschäftigung von Menschen mit Handicap. „Wir sensibilisieren Unternehmen und Öffentlichkeit und machen darauf aufmerksam, dass Menschen mit Behinderungen wertvolle Arbeit leisten können und wollen. Sie werden gebraucht. Es wird zukünftig noch wichtiger, ihr Potential zu erkennen“, sagt Beatrice Ströhl, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Erfurt.

Dass es erforderlich ist, zeigt die Beschäftigungsquote. In Mittelthüringen erfüllen nur 45 Prozent der beschäftigungspflichtigen Unternehmen die gesetzliche Quote. „Zwar stieg die Beschäftigungsquote der Unternehmen in den letzten fünf Jahren an – von 38 auf 45 Prozent, doch die Sensibilisierung für das Thema ist wichtig“, so Ströhl. So fällt es schwerbehinderten Menschen, die arbeitslos sind, schwerer, eine neue Arbeit zu finden als nicht schwerbehinderten Menschen. In Mittelthüringen waren im November 2012 1.545 Menschen mit einer Schwerbehinderung ohne Arbeit. Innerhalb von fünf Jahren sank ihre Zahl um 8 Prozent. In allen Personengruppen sank die Arbeitslosigkeit jedoch wesentlich stärker – um 37 Prozent. Dabei haben 74 Prozent eine Berufsausbildung, weitere 6 Prozent ein abgeschlossenes Studium, bei nicht schwerbehinderten Arbeitslosen sind es 66 bzw. 9 Prozent.

Das nehmen die Vermittler der Arbeitsagentur und der Jobcenter zum Anlass und sprechen gezielt mit Arbeitgebern, um ihnen anhand von anonymisierten Bewerberprofilen Menschen mit Behinderung als mögliche Arbeitnehmer vorzustellen. Im Vorfeld haben sich die Vermittler intensiv mit den fachlichen Fähigkeiten und den gesundheitlichen Einschränkungen der einzelnen Personen beschäftigt. Zwei Aktionen sind neu in diesem Jahr: Unternehmensauszeichnung und Fachtagung. „Wir zeichnen erstmals Betriebe aus, die sich besonders für die Beschäftigung von Menschen mit Handicaps einsetzen“, sagt Ströhl. Ausgezeichnet werden am
• 5. Dezember in Weimar fünf Unternehmen aus Weimar und dem Weimarer Land: Stadtverwaltung Weimar, Landratsamt Weimarer Land, Apoldaer Bildungswerk e.V., DMF Werkzeugbau GmbH, Bayer Weimar GmbH
• 6. Dezember zur Fachtagung in Ilmenau
zwei Unternehmen aus dem Ilm-Kreis: die Technische Universität Ilmenau, Masdar PV GmbH
eins aus dem Landkreis Sömmerda: MSP Möbel-Systeme-Produktions GmbH + Co. KG
vier aus Erfurt: METRO Cash & Carry Deutschland GmbH, Flughafen Erfurt GmbH, Deutsche Post AG NL Brief, SWE Stadtwerke Erfurt GmbH

Zur Fachtagung am Nikolaustag in der Technischen Universität Ilmenau berichten Unternehmen von ihren Erfahrungen, der Technische Berater der Agentur für Arbeit, das Integrationsamt sowie eine Behindertenwerkstatt informieren über ihre Angebote und Unterstützungsleistungen. Mario Hochberg, Teilnehmer an den Paralympics in London, berichtet zu welchen Höchstleistungen Menschen mit Behinderungen fähig sind.

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt mit der Woche der Menschen mit Behinderung den Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Regionale Daten
Erfurt
In Erfurt sind 402 Unternehmen gesetzlich zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verpflichtet. 723 Pflichtplätze sind unbesetzt.
657 Menschen mit einer Schwerbehinderung waren in Erfurt im November 2012 ohne Arbeit. Innerhalb von fünf Jahren sank ihre Zahl um 10 Prozent. In allen Personengruppen sank die Arbeitslosigkeit jedoch wesentlich stärker – um 34 Prozent. Dabei haben 71 Prozent eine Berufsausbildung, weitere 5 Prozent ein abgeschlossenes Studium, bei nicht schwerbehinderten Arbeitslosen sind es 60 bzw. 10 Prozent.

Ilm-Kreis
Im Ilm-Kreis sind 247 Unternehmen gesetzlich zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verpflichtet. 326 Pflichtplätze sind unbesetzt.
308 Menschen mit einer Schwerbehinderung waren im Ilm-Kreis im November 2012 ohne Arbeit. Im Jahresdurchschnitt sank die Arbeitslosigkeit innerhalb von fünf Jahren um 7 Prozent. Bei allen Personengruppen sank die Arbeitslosigkeit – um 43 Prozent. Dabei haben 77 Prozent eine Berufsausbildung, weitere 8 Prozent ein abgeschlossenes Studium, bei nicht schwerbehinderten Arbeitslosen sind es 70 bzw. 7 Prozent.

Landkreis Sömmerda
Im Landkreis Sömmerda sind 133 Unternehmen gesetzlich zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verpflichtet. 119 Pflichtplätze sind unbesetzt.
260 Menschen mit einer Schwerbehinderung waren im Kreis Sömmerda im November 2012 ohne Arbeit. Innerhalb von fünf Jahren sank ihre Zahl um 7 Prozent. In allen Personengruppen sank die Arbeitslosigkeit jedoch wesentlich stärker – um 41 Prozent. Dabei haben 78 Prozent eine Berufsausbildung, weitere 4 Prozent ein abgeschlossenes Studium, bei nicht schwerbehinderten Arbeitslosen sind es 72 bzw. 5 Prozent.

Weimar
In Weimar sind 116 Unternehmen gesetzlich zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verpflichtet. 127 Pflichtplätze sind unbesetzt.
129 Menschen mit einer Schwerbehinderung waren in Weimar im November 2012 ohne Arbeit. Innerhalb von fünf Jahren sank ihre Zahl um 17 Prozent. In allen Personengruppen sank die Arbeitslosigkeit jedoch wesentlich stärker – um 39 Prozent. Dabei haben 71 Prozent eine Berufsausbildung, weitere 8 Prozent ein abgeschlossenes Studium, bei nicht schwerbehinderten Arbeitslosen sind es 61 bzw. 14 Prozent.

Weimarer Land
Im Kreis Weimarer Land sind 146 Unternehmen gesetzlich zur Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen verpflichtet. 187 Pflichtplätze sind unbesetzt.
191 Menschen mit einer Schwerbehinderung waren im Landkreis im November 2012 ohne Arbeit. Innerhalb von fünf Jahren sank ihre Zahl um 20 Prozent. In allen Personengruppen sank die Arbeitslosigkeit jedoch wesentlich stärker – um 39 Prozent. Dabei haben 76 Prozent eine Berufsausbildung, weitere 9 Prozent ein abgeschlossenes Studium, bei nicht schwerbehinderten Arbeitslosen sind es 73 bzw. 7 Prozent.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige