Cuba und die Sklavenarbeit

1
Zwar bin ich kein großer Handwerker, aber ein einfaches Regal kriege ich problemlos zusammen. In ein paar Minuten ist normalerweise alles erledigt. Bis ich auf Cuba traf, im Kolonialstil. Benannt wahrscheinlich nach der Sklavenarbeit beim Aufbau.

Schick ist Cuba schon, mein neues Regal. Auf der Packung stand: Aufbauzeit etwa 15 Minuten. Dass daraus drei Stunden wurden, hatte nichts mit langen Raucherpausen zu tun. Selbst 15 Minuten pro Einlegeboden reichen nicht. Dabei ist Cuba einfach konstruiert. Ein paar Maschinenschrauben, Muttern, Unterlegscheiben. Das wars. Nichts kompliziertes. Dazu werde noch ein Zwölfer-Schlüssel benötigt und fertig.

Und dann fings an, mit den Problemen. Und Cuba stammt nicht vom Discounter. Bisher habe ich noch nie erlebt, dass ein Hersteller 12er und 11er Muttern und Schrauben mixt. Bei jedem Boden musste man erst probieren, welcher Schlüssel gerade passt. Dazu war das Holz derart verzogen, dass es schon schwer war, die Böden an die richtige Stelle zu stemmen. Aber auch das ging mit Müh und Not noch. Aber das Einfädeln der Schrauben war dann die echte Katastrophe.

Da hat wohl einer 1,8 auf dem Kessel gehabt, als er die Löcher gebohrt hat. Da passte nichts zusammen, dagegen sind Billy und Co echter Kinderkram. Und wie die Maßarbeit aussieht, erkannt man auf dem ersten Foto. Der angeklebte Fuß weicht ja nur "geringfügig" vom Standbrett ab. Mann könnte sagen, echte Millimeterarbeit :-)

Gelöst habe ich dann die Aufgabe mit einer Taschenlampe. Wie? Meine Freundin hat von hinten durch die Löcher geleuchtet und ich habe versucht, Seitenteile und Böden in "Einklang" zu bringen. Damit das gelang, habe ich das noch nicht festgezogene Regal teilweise in eine Position drücken müssen, die einem Drachenviereck glich, nicht aber einem rechteckigen Regal.

Darauf erst mal einen leckern Rum! Aus Cuba natürlich. Der geht leichter.....die Kehle runter).
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
13.091
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 17.08.2011 | 16:55  
1.712
Susanne Hahn aus Erfurt | 19.08.2011 | 07:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige