Dank Bildungsberatung am Ball bleiben

Bildungsberaterin Kristin Kodura
  "Irgendetwas muss sich ändern. Ich brauche eine neue Herausforderung!". Solche Sätze sind Kristin Kodura sehr vertraut. Sie hört sie oft. "Andere wieder kommen zur mir und haben recht konkrete Vorstellungen davon, was sie verändern, was sie tun wollen.", berichtet die junge Frau aus ihrer täglichen Arbeit. Sie ist innerhalb des Programms "Lernen vor Ort" für die Erfurter Bildungsberatung tätig, ein kostenloses Angebot der Stadt für alle, die sich weiterbilden möchten.

Bildung aller Art


Dabei geht es nicht nur um die klassische Weiterbildung. "Zur Zeit sind Schulabschlüsse sehr gefragt, vor allem von denen, die aus dem Schulsystem lange raus sind", weiß Kristin Kodura. Andere wieder wollen in ihrem Beruf weiterkommen, Dritte noch einmal in einem anderen Bereich neu durchstarten. Da gibt es Frauen, die nach jahrelangem Berufsleben in den pädagogischen Bereich wechseln möchten und dafür nach Ausbildungsmöglichkeiten suchen. Oder den fast 50-Jährigen, der es noch einmal wissen will und mit einem Theologie-Vollzeitstudium beginnt. Ein Montage-Arbeiter will plötzlich sesshaft werden und braucht für den Neubeginn eine fundierte Ausbildung. Auch der Jugendliche, der nach einem Videoschneidekurs sucht, ist bei Kristin Kodura genau richtig.

Potenzialanalyse


Wer noch nicht weiß, wie die Veränderung aussehen soll, hat in Kristin Kodura eine verständige Gesprächspartnerin. In den Gesprächen und mit der Potenzialananlyse, in der es um Stärken und Schwächen sowie Vorstellungen geht, findet sie mit ihrem Gegenüber gemeinsam heraus, wie der künftige Weg aussehen kann. "Dabei bin ich eigentlich gar nicht die, die etwas anstößt, sondern begleite eher den Prozess", sagt sie. Wer zur ihr kommt, hat schließlich schon den Entschluss gefasst, etwas zu verändern. Nun kommt der Ball ins Rollen.

Männer liegen vorn


Meist sind es die Erfurter Männer zwischen 35 und Ende 40, die der Hunger nach Veränderung und neuer Bildung packt und deshalb um Rat fragen, macht sie immer wieder die Erfahrung. Natürlich darf jeder herkommen, es gibt keine Altergrenzen für die Beratung. So mancher Ruheständler sucht nach neuen Herausforderungen und ist in der Erfurter Bildungsberatung goldrichtig. Genau wie Kinder, die Nachhilfe brauchen.Die nötigen Kontakte sind schnell vermittelt, mit Volkshochschule, Stadt und Regionalbibliothek hat die Beratungsstelle kompetente Partner.

Beratung


Beratungszeiten sind dienstags 10 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 13 Uhr in der Bibliothek am Dompaltz. Individuelle Terminvereinbarung unter 0361/6554089 (während der Beratungszeiten) oder unter 0361/6552977 (außerhalb der Beratungszeiten).

Angebote:


Die Erfurter Bildungsberatung bietet kostenlos:- Informationen zur Bildungsangeboten (Freizeit, private und berufliche Weiterbildung), auch überregional- Kontaktherstellung zu Bildungsanbietern- Stärken-Schwächen-Analysen bei der beruflichen (Neu-)Orientierung-Unterstützung bei der Planung des eigenen Bildungsweges (Schule, Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Ruhestand)- Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten- Unterstützung beim Formulieren von Bewerbungen und Lebensläufen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige