Die Ernte wird eingefahren

Meter für Meter arbeitet sich die gefräßige Maschine vorwärts. Widerstandslos ergeben sich die Halme den scharfen Schneidwerkzeugen, die wirbelnd über sie hinwegfahren. Sekunden später künden hinter dem schweren Gerät nur noch die Stoppeln von dem ehemals reifen Getreide...

Die Ernte ist bei der Universal-Agrar Mittelhausen eG in vollem Gange. „Gerade erst haben wir Winterweizen geerntet“, kommentiert Thomas Schultze, Leiter der Pflanzenproduktion, das Geschehen auf dem Feld. An jedem Tag sind dazu die Mähdrescher ausgerückt, meist waren die acht Fahrer bis Mitternacht im Einsatz. Ist das Getreide reif, muss es geerntet werden. Durch die feuchte Witterung im Frühling sah es so aus, als würde sich der Zeitpunkt in diesem Jahr verzögern. „Doch die Natur hat alles aufgeholt, so ist es fast immer“, zeigt sich Thomas Schultze zufrieden. Außerdem sei der Boden hier gut.

Neben dem Winterweizen baut das landwirtschaftliche Unternehmen auch Wintergerste, Winterroggen, Sommerweizen, Raps und andere Kulturen an. In diesem Jahr, freut sich der Experte, bringen sie eine gute Ernte ein. Das hat man schon bei der ersten Mähdrescherfahrt im Gefühl. Und das nicht nur, weil ein Mähdrescher heute längst eine Hightechmaschine ist, die anzeigt, wieviel Tonnen pro Hektar oder auch pro Stunde sie erntet.  

 Der Ertrag ist besser als im vergangenen Jahr, als den Landwirten eine Mäuseplage zu schaffen machte. Während Regen dem Getreide nicht gut tut, bringt er die Zuckerrüben zum Wachsen. Doch die haben noch Zeit, hier beginnt die Ernte später. Ist der letzte Getreidehalm geerntet, bleibt keine Zeit zum Verschnaufen. Die neue Saat muss raus. Wir fangen dann gleich mit der Winterraps-Aussaat an“, beschreibt Thomas Schultze die nächste Aufgabe. Bis Mitte November haben sie mit der Bodenvorbereitung und dem Aussäen verschiedener Getreidesorten straff zu tun. Erst dann ist Zeit zum Durchatmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige