Die Wiedergeburt legendärer Autos

Beeindruckendes Ergebnis: Der Landy (Land Rover Serie I, gebaut von 1948 bis 1958) steht da, wie aus dem Ei gepellt. “Reborn” eben. (Foto: Land Rover/TRD/mid)
(TRD/mid ) Der Lack ist ab. Schaumstoff quillt durch aufgeplatzte Lederbezüge uralter Autositze. Solche ramponierten Exponate standen bei Jaguar und Land Rover vor kurzem auf einem Messestand. Im Rahmen der Veranstaltung demonstriert laut der Nachrichtenagentur Global Press das Unternehmen, wie aus urigen Oldtimern schmucke Schätze werden. “Reborn” heißt das neue Restaurierungs-Paket. 25 handverlesenen Serie I-Chassis befinden sich im Angebot.

Der Messebesucher kann direkt vergleichen. Auf der einen Seite steht ein naturbelassenes Fundstück mit stumpf verwittertem und verblasstem Lack mit einem Hauch von Grün. Daneben blitzt die waldgrüne “Wiedergeburt”, als wäre sie gerade erst vom Band gerollt, aus der Manufaktur-Halle gefahren.

Mit der “Reborn”-Initiative will Jaguar Land Rover Classic sein Versprechen einlösen, leidenschaftlichen Land-Rover-Kunden außergewöhnliche Fahrzeuge, Serviceleistungen, Ersatzteile und Erlebnisse zu liefern. Die Kunden sollen so die Möglichkeit bekommen, ein im Werk authentisch restauriertes Modell des Original-“Landys” zu erwerben. “Jedes der weltweit ausgewählten Fahrzeuge wird im Rahmen einer fachgerechten Restaurierung mit Hilfe von Land Rover Classic Teilen in den Original-Werkszustand von 1948 versetzt”, sagt Till Beckmann, Klassik-Spezialist bei Jaguar Land Rover. Dazu zähle auch die Verwendung der fünf zeitgenössischen Farben Light Green, Bronze Green, RAF Blue, Dove Grey und Poppy Red.

Auch Renn-Legenden der Marke Jaguar sind auf dem Stand in Scheinwerferlicht getaucht: Neben einer Rohkarosserie des E-type steht auf dem Jaguar-Areal auch ein originalgetreuer Nachbau jenes Jaguar XJ-S, mit dem Tom Walkinshaw und Hans Heyer 1984 die Tourenwagen-Europameisterschaft gewannen. Das standesgemäß von einem V12-Motor angetriebene Modell verfügt über die nötigen FIA Zertifikate, um bei modernen Tourenwagen-Rennevents teilnehmen zu können.

Neben der Restaurierung und der Wartung von historischen Schmuckstücken ist der Vertrieb von Original-Ersatzteilen ein starkes Standbein von Jaguar Land Rover Classic. In Essen zeigt die vor zwei Jahren gegründete Abteilung Jaguar Classic neue, in Form eines Airfix-Modellbaukits präsentierte Karosseriebleche und Schalldämpfer für den E-type. Anhand eines Auspuffstrangs können Besucher auf interaktive Weise in die Classic-Welt von Jaguar eintauchen – auf Knopfdruck ertönt der Original-Auspuffsound ausgestellten und zuvor werksrestaurierten Reihensechszylinders – leider nur aus einem Lautsprecher. Aber für das Aufkommen nostalgischer Gefühle reicht die audiovisuelle Simulation.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige