Ein Grillplätzchen

In Erfurt und Umgebung bieten sich verschiedenste Orte zum Brutzeln an

ERFURT. Mit dem Frühlingbeginn startet auch endlich die ­langersehnte Grillzeit. Jetzt heißt es den Grill, jegliches Zubehör und das Essen einzupacken und sich hinaus in die Natur zu begeben, um mit dem Grillspaß beginnen zu können.
Für all jene, denen nicht ein eigener Garten zur Verfügung steht, oder ein Balkon, auf dem kein Nachbar gestört wird, stellt sich nun die Frage welches Plätzchen in der ­Natur sich am besten zum Grillen eignet. Je nachdem wie man die Bruzelzeit gestalten möchte, bieten sich in Erfurt eine Vielzahl Alternativen an: Wer sein Essen lieber in einer ruhigen Umgebung zu sich nehmen möchte, kann seinen Grill in den verschiedensten Parkanlagen, wie dem Nordpark, aufbauen. Dort kann man sich neben dem Essen sportlich auf der großzügigen Wiesenfläche betätigen.

Wer sich lieber während des Grillens bei sommerlichen Temperaturen abkühlen möchte, hat in Erfurt und Umgebung verschiedene Seen, wie den Alperstedter See, zur Verfügung, die sich ideal zum Baden und Grillen eignen.

Die, die nicht selbst am Grill stehen möchten, sondern viel lieber das Essen in aller Ruhe genießen wollen, gibt es in der Hauptstadt viele Bratwurst- und Rostbrätelstände. Zu Beginn der Grillsaison gibt es am Samstag, 26. März, auf dem Domplatz eine Eröffnungszeremonie von 10 bis 18 Uhr, mit einem Programm für die ganze Familie und Gebratenes von über 20 Holzkohleroste.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 25.03.2011 | 18:34  
1.645
Thomas Hahn aus Erfurt | 29.03.2011 | 20:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige