Hochzeitstag

Mein Hochzeitstag stand im Kalender – am Freitag. Er wurde gefeiert. Für viele Leute ist die Ehe nicht mehr aktuell. Andere finden: Heiraten ist modern. Da ist von trauter Zweisamkeit und lebenslanger Treue die Rede. Gerade junge Menschen halten die Verwirklichung dieser Träume für möglich. Die Ehe ist ein hilfreicher Weg für Frau und Mann. Mit dem öffentlichen Versprechen dauerhafter Liebe und Treue geht es gemeinsam in die Spur. Viele Paare legen Wert auf das Ja-Wort unter dem Segen Gottes.

„Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch Christus das Haupt der Gemeinde ist, die er als seinen Leib erlöst hat. Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie auch Christus die Gemeinde geliebt hat und hat sich selbst für sie dahingegeben, um sie zu heiligen. So sollen auch die Männer ihre Frauen lieben wie ihren eigenen Leib.“ (Epheser 5,22).

Oft wird nur die erste Hälfte der Sätze zitiert, gegen die Ehe und die Kirche verwendet. Doch hier heißt es auch: Der Mann soll sich wie Christus verhalten, der im Dienen seine Liebe zeigt. Christus hat seinen Freunden die Füße gewaschen, nicht den Kopf. Er hat Liebe gelebt. Wenn sich Partner so gegenseitig auf den Händen tragen, ist das manchmal mühsam und schwer. Da ist nicht alle Tage Sonntag. Aber Liebe trägt durch. So kann jeder Tag ein Hochzeitstag werden.

Gesegnete Zeit.
Egmond Prill
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 09.07.2013 | 05:27  
1.391
Marcus Daßler aus Zeulenroda-Triebes | 09.07.2013 | 12:18  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 22.07.2013 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige