Hoffnung für geschiedene Frauen

Seit drei Jahren besteht in Erfurt eine Initiative, in der sich Frauen, die in der DDR geschieden wurden, für einen Versorgungsausgleich im Sinne der Gleichbehandlung mit den in der BRD-Geschiedenen engagieren.

Die Gruppe mit derzeit 30 Mitgliedern trifft sich an jedem zweiten Montag im Monat im Frauenzentrum in der Pergamentergasse 36.

Nach vielen vergeblichen Bestrebungen bahnt sich derzeit eine Chance an, dass der „Verein der in der DDR geschiedenen Frauen“ von der UN angehört werden könnte. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer Registrierung. Betroffene können sich unter 03 61/66 02 02 41 bei einem beauftragten Büroservice melden. Wochentags von 8 bis 18 Uhr kann der Fragebogen samt Informationen abgerufen werden
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige