Kaffeeklatsch mit Röstmeister und Barista Rainer Breitbart, der über die edlen Geheimnisse der Kaffeekunst erzählt

Rainer Breitbart weiß, wie man erlesene Kaffespezialitäten zubreitet. Seine Ausbildung als Barista hat er beim deutschen Baristameister Eric Wolf absolviert.
Erfurt: Kaffeeland | Kaffee ist Genuss für alle Sinne und eine gemütliche Kaffeepause eine ideale Auszeit vom Alltag. Seit 2004 dreht sich bei Rainer Breitbart beruflich alles um das edle Getränk. Er absolvierte eine Ausbildung als Röstmeister und Barista (Kaffeefachmann und Zubereitungskünstler), betreibt heute das Kaffeeland auf der Langen Brücke. Der Fachmann verrät Wissenswertes über Kaffee, Cappuccino, Espresso und Co.

Kaffeebohnen: Sie wachsen rund um den Äquator. Die Elefantenbohne ist die Größte, die Perlbohne die Kleinste.
Kaffeesorten: Die zwei Hauptkaffeesorten sind Arabica und Robusta, die es in einer großen Geschmacks- und Aromavielfalt gibt.
Kaffeeröstung: Industriemäßig wird meist die Industrieröstung (3 Minuten bei 400 Grad) verwendet. Ich röste meinen Kaffee mit der Langzeitröstung (15 Minuten bei 200 Grad). Diese Variante ist schonender und die Inhaltsstoffe können sich dadurch besser entwickeln.
Kaffeewasser: Mit dem Erfurter Leitungswasser harmoniert der Brasilien Yellow Bourbon sehr gut. Ansonsten heißt es probieren, denn die Qualität des Wassers sorgt maßgeblich mit für den Geschmack des Kaffees.
Kaffeemaschine: Automaten brühen auf Knopfdruck. Wer auf richtig guten Cappuccino und Espresso steht, sollte eine Siebdruckmaschine nutzen.
Kaffeetasse: Sie sollte vorgewärmt sein, damit der heiße Genuss lange erhalten bleibt.
Kaffeepause: Ein Espresso als kleine schwarze Kraftquelle ist dafür besonders gut geeignet.
Kaffeesatz: Ist ein guter Dünger für die Pflanzen.
Milchschaum: Der perfekte Milchschaum ist feinporig, cremig - und er fällt nicht nach kurzer Zeit in sich zusammen. Dies in Handarbeit hinzubekommen ist eine Kunst. Deshalb hieß es während meiner Ausbildung immer wieder üben, üben, üben...
Kaffeesüße: Wer es süß mag, dem sei der Muscovado- Zucker aus Mauritius empfohlen. Dieser gibt dem Kaffee nicht nur Süße, sondern er sorgt auch für einen ganz außergewöhnlichen Geschmack.
Latte Macciato: Dieses schön anzusehende Modegetränk ist eigentlich ein italienisches Kindergetränk und heißt übersetzt gefleckte Milch. Die Zubereitung erfordert viel handwerkliches Geschick, damit sich Milchschaum und Kaffee nicht vermengen.
Kaffeegenießer: Sie trinken nicht nur Kaffee, sondern zelebrieren den Genuss. Für den wahren Genießer ist Kaffee ein Stück Lebensgefühl.
Mocca: Ein echter Mocca wird im Ibrik (orientalischer Kaffeekochtopf) zubereitet, dreimal aufgekocht und anschließend mit Kardamom gewürzt. In diesem Kaffeesatz können die Orientalen sogar lesen.
Latte-Art: Cappuccino oder Espresso macchiato wird mit Milchschaum serviert. Der Barista gestaltet in diesen Blätter, Herzen oder Drachen. Jede Tasse ist ein Kunstwerk und ein Unikat.
Cuptasting: Ähnlich wie eine Weinverkostung lässt sich auch Kaffee verkosten. Dazu gibt es einen speziellen Löffel.
Kaffeeklatsch: Bei mir gerne - mit einer guten Tasse Kaffee, einem Glas Whisky und einer Zigarre. Frauen bevorzugen eher Cappuccino nach Latte Art - mit viel Milchschaum.
4
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige