Kneipp ist Wassertreten? Nein, es ist viel mehr, weiß Peter Weber!

 
Wasser tut dem Körper gut, auch als Gesichtsbehandlung. (Foto: Kneipp-Verein Erfurt)
 

Peter Weber vom Erfurter Kneipp-Verein ist überzeugt: Gesundheit lässt sich einüben! Mit der Kneippschen Lehre klappt das wunderbar!



Kneipp ist Wassertreten. So sagen es die, die es nicht besser wissen. Natürlich, der 1821 geborene Sebastian Kneipp war jener, der während seines Priesterstudiums an Tuberkulose erkrankte, von Wasserkuren las, durch kalte Tauchbäder in der Donau gesundete und sich für diese Art der Hilfe begeisterte, später sein Naturheilverfahren - vor allem mit Wasseranwendungen - anderen Menschen zugänglich machte. Doch Kneipp und seine Lehre ist viel mehr. „Sie beruht auf fünf Säulen“, weiß Peter Weber, der Vorsitzende des Erfurter Kneipp-Vereins, den es seit 20 Jahren gibt. Er fasst sie zusammen, könnte mühelos zu jedem der Punkte stundenlang referieren: Wasseranwendungen, naturbelassene Ernährung mit frischen Zutaten, angemessene Bewegung, das Nutzen von Kräutern und Heilpflanzen und eine gewisse Ordnung im Leben.

Ganz einfach: Vernünftig leben!



“Das ist die Formel für ein normales, vernünftiges Leben“, spricht der 68-Jährige über eigentlich Selbstverständliches. Dass Gesundheit wichtig ist, weiß jeder. Was er aus diesem Wissen macht, darauf kommt es an. „Gesundheit kann man einüben“, ist Peter Weber überzeugt, man müsse nur die eigenen Möglichkeiten dafür erkennen. „Wer einen Garten hat, der kann schon mal fünfzig Prozent der Kneippschen Idee umsetzen, mindestens“, weiß er. Ein Garten bietet Obst, Gemüse und Kräuter, ausreichend Bewegung und frische Luft, dazu den Austausch mit anderen, Erholung. Für die Gartenlosen gibt es andere Betätigungsmöglichkeiten: wandern, radfahren, tanzen. Dass das Leben einigermaßen rund läuft, darum muss sich jeder selbst kümmern. Wenn Peter Weber von dieser Ordnung redet, meint er ein ausgeglichenes Verhältnis von An- und Entspannung. Er weiß, wie schwer es vielen fällt loszulassen, nicht alles dem hektischen Streben nach mehr unterzuordnen.


Sich um eine gesunde Ernährung zu bemühen, fällt da schon leichter. Peter Weber schwärmt von den vielen Kräutern, liebt vor allem die Brennessel. Und er ist stolz darauf, wie es ihm in seiner Weberschen Beharrlichkeit immer wieder gelingt, die Elternschaft ganzer Kindergärten bei Festlichkeiten von der Bratwurst weg auf den Geschmack von Grünkernbratlingen und Ofenkartoffeln mit Kräuterquark zu bringen. „Auch, wenn das manchmal ein langer Weg ist“, wirft Peter Weber ein.


Bei den Kindern sind er und seine Mitstreiter vom Kneipp-Verein viel unterwegs, in Schulen und Kindergärten zeigt er schon den Kleinen, wie gut Kneipp tun kann, wie Recht er noch immer hat. Kinder sind da besonders aufgeschlossen, sie sind neugierig und experimentieren gern. Auch die Großen sind erpicht auf die guten Ratschläge, wenn es wieder einmal heißt „Kneippen im Alltag mit Peter Weber“ oder der Verein zu Exkursionen, Treffen oder Wassergymnastik und Co. einlädt. „Allein bei den Wasseranwendungen gibt es rund 110 verschiedene“, berichtet der Kneipp-Anhänger von den zahlreichen Möglichkeiten. Man muss sie nicht alle kennen. Der sogenannte Kneippsche Schönheitsguss fürs Gesicht oder einfach nur barfuß zu laufen sind Anwendungen, die sich mühelos täglich umsetzen lassen.

Die Welt verändern? Nein, uns selbst!



“Wir können die Welt nicht verändern, aber uns selbst“, bringt es Peter Weber, der vor Jahren mit einem Aufbaustudium noch mehr Wissen zu seinen Lieblingsthemen anhäufte, auf den Punkt. Und betont noch einmal, wie leicht es sei, gesund zu leben. Für ihn ist das lange schon eine Selbstverständlichkeit, er ist immer in Bewegung. Für den Verein sowieso, außerdem schwimmt er und taucht, betätigt sich als Linedancer, ist seit 25 Jahren Vegetarier. Er ist ein Unermüdlicher, wenn es darum geht, andere davon zu überzeugen, ihrem Körper und damit auch dem Geist Gutes zu tun. Verbissen sieht er dabei überhaupt nichts, er kann sogar herzhaft lachen, wenn einer seiner Seminarteilnehmer in heller Vorfreude auf ein abendliches Beisammensein reimt: „Die Füße im Wasser, die Zunge im Wein - so schön kann Kneippen sein!“



Der Kneipp-Verein Erfurt e.V.:



- hat 71 Mitglieder, darunter die Klasse 2b der Grundschule 7 Erfurt, der Kindergarten „Zwergenreich“ aus Erfurt, der Kindergarten „Pusteblume“ aus Tannroda, der Kindergarten „Sonnenhöhe“ aus Bad Berka, die Kindertagesstätte „Angelhäuser Spatzen“ Arnstadt.


- Treffen an jedem letzten Donnerstag im Monat um 17 Uhr im „Hotel Ibis“ in Erfurt


- Aktivitäten: Wassergymnastik, Qi Gong, Tai Chi, Wandern, Tanzen, thematische Exkursionen, Unterstützung von Kneipp-Projekten in Grundschulen und Kindergärten


- Kontakt: www.kneippverein-erfurt.de


Kneipp-Medizin


Die Kneipp-Medizin oder Kneipp-Therapie ist ein Behandlungsverfahren, das Wasseranwendungen, Pflanzenwirkstoffe, Bewegungs- und Ernährungsempfehlungen beinhaltet. Diese können sowohl vorbeugend als auch zur Behandlung bestehender Erkrankungen eingesetzt werden. Eine Wirksamkeit ist nicht belegt, als Kur gegen einige wenige Symptome wie zum Beispiel Krampfadern gibt es jedoch Hinweise auf eine Linderung der Beschwerden. Eine klinische Studie ergab, dass durch regelmäßige Kneipp-Anwendungen eine Verbesserung der Lebensqualität für Bronchitispatienten erreicht werden kann.


Die Kneipp-Medizin soll auf dem Wirkprinzip einer Reizreaktion beruhen, das heißt, dass diejenigen natürlichen Reaktionen des Körpers therapeutisch genutzt werden, die mit den oben erwähnten Methoden gereizt werden können. Die Kneipp-Therapie kann oder soll mit anderen medizinischen Verfahren kombiniert werden. Somit versteht sich die Kneipp-Medizin nicht als Gegensatz zur wissenschaftlichen Medizin, sondern als Ergänzung derselben.


Die fünf Kneipp-Säulen:



- Die Hydrotherapie wendet Wasser an. Die bekanntesten Anwendungen sind Kneippgüsse und Wassertreten.

- Die Ernährungstherapie stellt vielseitige Vollwertkost in den Vordergrund.

- Bei der Bewegungstherapie soll auf einengende Kleidung verzichtet werden.

- Die Phytotherapie nutzt die Möglichkeiten der Heilpflanzen.

- Mit der Ordnungstherapie hat Kneipp einen Weg zu einer bewussten, die Gesundheit erhaltenden Lebensführung vorgeschlagen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige