Lisztaffen-Zwillingsgeburt im Aquarium

Es gibt winzigen Nachwuchs im Zoo (Foto: Zoopark Erfurt)
Erfurt: Aquarium | Fast schon Frühling könnte man meinen, denn die Geburtensaison im Zoopark und Aquarium hat begonnen! Bei den Lisztäffchen im Aquarium sind Zwillinge geboren. Ist das erwachsene Tier mit 400 bis 500 Gramm Körpergewicht schon nicht sehr groß, so sind die Zwillinge absolute Winzlinge.

Zunächst trägt auch jeweils einer aus der Krallenaffensippe zumeist beide mit sich herum. Nur die Köpfchen der kleinen Reiterlein schauen hervor, wenn es per „Tiertaxi“ flink über Stämme und Äste geht. Im Alter von wenigen Tagen gibt es dann die ersten vorsichtigen Ausflüge, später werden die größer gewordenen Jungtiere dann selber laufen müssen.

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg! Während alle aus der Gruppe auf die Zwerge aufpassen, sie herumtragen und mit ihnen spielen, so ist das Säugen alleinige Aufgabe der Mutter. Ansonsten beteiligt sie sich an der Aufzucht so gut wie nicht.

Aber immerhin hat sie bereits Schwerstarbeit geleistet: Sie hat rund 160 Tage Tragzeit und die Geburt hinter sich. Und muss dann noch genug Milch für die Zwillinge aufbringen. Erst später kommt bei den Kleinen dann eine abwechslungsreiche Kost an Insekten, Gemüse und etwas Obst hinzu. Auch Knospen und Rinden werden je nach Baumart gern verspeist.

Wer die kleinen Äffchen besuchen möchte, kann dies im Aquarium am Nettelbeckufer 28 täglich von 10 bis 18 Uhr tun.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige