Mein Adventskalender - Türchen 10

 
Mirko Schade ist Designer bei der Krebs Glas Lauscha GmbH. Er erklärt, wie man den perfekten Weihnachtsbaum schmückt.
Advent, Advent... Jeden Tag bis Heiligabend öffnet sich auf meinAnzeiger ein Türchen. Dahinter verbirgt sich Sinnliches, Lustiges, Nachdenkliches und Frivoles über die Advents- und Weihnachtszeit.

Liebe BürgerReporter und Gäste auf meinAnzeiger.de, eine friedliche Vorweihnachtszeit und öffnet fleißig mit!


Jetzt sind beide Weihnachtsbäume geschmückt. Wer seine Tanne besonders toll herausputzen möchte, wird bei der Krebs Glas Lauscha GmbH fortgebildet. Ich habe einmal einen Kurs dort belegt und einige Erfahrungen sammeln dürfen.

Eins vorneweg: Ich lasse schmücken. Nicht etwa aus einem Macho-Urinstinkt heraus. Vielmehr wurde mein Einsatz, was das Dekorieren des Baumes angeht, immer mehr beschnitten. Erst war ich noch gut genug, das schwere, nadelnde Monster vom Verkäufer in den dritten Stock zu schleppen. Seitdem wir uns eine künstliche Tanne zugelegt haben, wird mir höchstens noch das Abtakeln nach dem Fest zugestanden. Umso erstaunter bin ich, wie sich das Schmücken offensichtlich während meiner Abstinenz entwickelt hat.

In Lauscha, dem Geburtsort der Christbaumkugel, erfahre ich, wie auch meine unbeholfenen Hände den perfekt verzierten Baum erschaffen. Mirko Schade, Designer beim Marktführer Krebs Glas Lauscha, gibt in einem Baumschmückkurs Tipps und Tricks. Zu Hause wende ich das erworbene Wissen sogleich an.

Schritt 1:
Nachdem ich den Baum im Ständer verankert habe, teste ich die Lichterkette. Schließlich habe ich keine Lust, erst am Ende der Aktion festzustellen, dass die Hälfte der Birnen meine Vorfreude aufs Weihnachtsfest nicht teilt und in Strahlestreik tritt. Die Lichterkette wird dann in einer Spirale von unten nach oben verlegt und am besten um jeden einzelnen Zweig gewunden, denn die Kabel sollen nicht zu sehen sein. Allerdings benötige ich für diesen Aufwand gleich mehrere Lichterketten. (An einem Schaubaum der Firma Krebs Glas Lauscha hängen im Schnitt 400 Leuchten.) Die Kette schlängelt sich von Stammnähe stets nach außen, damit der Baum von innen heraus leuchtet. Das Steckerkabel leite ich dezent am Stamm entlang.

Schritt 2:
Ich benötige verschieden farbige Aufhänger für den Schmuck. Je nachdem ob das Hütchen, also die Krone am Glasstück, silbern oder golden ist. Oder ich nehme gleich grünen Blumenbindedraht. Der ist unauffällig und lässt sich eng um den Zweig wickeln.

Schritt 3:
Auch der Schmuck muss farblich zueinander passen. Behängt wird von oben nach unten. Oben kommen die kleinen Kugeln hin. Je tiefer ich zum Boden komme, umso größer werden die Formen. Außerdem wird von innen nach außen geschmückt. Nur so erstrahlt der Baum in 3D. Tief in den Baum hänge ich die preiswerten, langweilig einfarbigen Stücke vom Baumarkt. Außen werden die teuren handgefertigten Ornamente oder von Oma geerbten Unikate platziert. An einem Dekorationsbaum in Lauscha sorgen bis zu 800 Artikel für Fülle.

Schritt 4:
Zuletzt kommen die Accessoires: Schleifen, Bänder, Strohsterne, Süßigkeiten, Girlanden, Engelshaar oder retromäßig Lametta. Alles wird farblich auf den Schmuck abgestimmt.

Schritt 5:
An der Baumspitze scheiden sich die Geister. Die einen setzen sie gleich zu Beginn, andere wie ich heben sie sich bis zum Schluss auf und zelebriert den feierlichen Akt mit einem Pott Glühwein. Zuletzt verstecke ich den Ständer unter einer Decke - von Stroh bis hin zu Kunstschnee setzt die Fantasie keine Grenzen.

Fazit:
Jeder Gast, der unseren Baum in der vergangenen Woche zu Gesicht bekam, war voll des Lobes. Die Mühe hat sich gelohnt!


Schmückkurse
www.krebslauscha.de
Telefon: 036702/288-0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 10.12.2011 | 16:04  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 10.12.2011 | 20:49  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 11.12.2011 | 13:52  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 11.12.2011 | 22:53  
1.616
Lutz Leipold aus Ilmenau | 12.12.2011 | 23:40  
1.616
Lutz Leipold aus Ilmenau | 13.12.2011 | 12:11  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 26.12.2011 | 14:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige