Mein Halloween-Countdown - Noch 20 Tage

Kopflos? "Horsemaining" ist ein Fotospaß für Halloween. (Foto: M.E./Pixelio)
Seid gegrüßt, meine Freunde des gepflegten Gruselns,

wer noch plant, eine Halloween-Feier steigen zu lassen, sollte rasch seine Gäste einladen. Heute erstelle ich eine Top 5 der originellsten und gruseligsten Halloween-Einladungen.


1. Erstellt doch einen Erpresserbrief, indem ihr die einzelnen Buchstaben aus Zeitungen und Zeitschriften ausschneidet. Entführt wurde die gute Laune, die jetzt in eurem Horrorkerker festgehalten wird. Wer die gute Laune wiedersehen will, kommt am Halloweenabend zum Austausch der Geisel. Dann könnt ihr im Gegenzug gleich Salate oder Getränke einfordern, die eure Gäste mitbringen sollen.

2. Der neueste Trend ist "Horsemaining". Auf einem Foto haltet ihr euern Schädel in den Händen - natürlich schaut es nur so aus. Für ein Foto benötigt es aber zwei Akteure - einer für den Körper, einer für den Kopf.
Benannt wurde der Trend entweder nach dem kopflosen Reiter oder nach Pirat Klaus Störtebeker, der enthauptet wurde und dann kopflos noch an einigen Kameraden vorbeilief.
Wie es aussehen könnte, hat zum Beispiel der Spiegel zusammengestellt.
Hier zur Fotoshow.

3. Oh ein Brief von Graf Dracula persönlich: Schreibt eure Einladung per Hand mit blutroter Tinte. Auf alt trimmen könnt ihr das Papier mit Hitze im Backofen oder über einer Kerze. Versiegelt ihn mit Wachs, dann wirkt es besonders stilvoll. Auch der Inhalt sollte passend sein. Also schreibt in der dritten Person über euch. Zum Beispiel: Graf Dracula erwartet dich zu seinem Tanz der Vampire. Erscheinet bei Sonnenuntergang auf seiner Burg im thüringischen Transsilvanien.

4. Eine Schatzkarte mit einem großen X an der Stelle des Partyortes ist ebenfalls eine gelungene Einladung. Unter www.schatzkarte.com gibt es viele Beispiele für Piraten-, Wester- oder Mittelalterkarten und viel Wissenswertes über alte Legenden und Geheimnisse der Welt.

5. Zu Halloween gibt es überall spezielle Ballons zu kaufen - zum Beispiel mit einer Kürbisfratze. Die Einladung könnt ihr - wie bei einer Flaschenpost - erst in den Ballon stopfen und ihn dann aufblasen. Erst wenn der Kürbisschädel zerplatzt, kommt man an die Einladung.



Bitte stimmt noch weiter ab: Halloween - dafür oder dagegen!
Hier zur Abstimmung.


Übrigens: Alle Beiträge der Halloween-Gruppe auf meinAnzeiger.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 11.10.2011 | 22:11  
Michael Steinfeld aus Erfurt | 12.10.2011 | 09:06  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 12.10.2011 | 13:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige