meinAnzeiger.de: Was ist erlaubt?

meinAnzeiger.de geht an den Start und viele User fragen sich: Was kann ich, was darf ich - und was nicht?

Im Grunde dürfen Sie über alles schreiben, was Sie bewegt, es gibt jedoch ein paar Ausnahmen, die unbedingt beachtet werden sollten.

Beiträge, die eine kommerzielle Absicht vermuten lassen, dürfen nicht online gestellt werden. Wenn wir sehen, dass Sie einen Beitrag mit direkter Werbung veröffentlicht haben, müssen wir diesen leider wieder offline stellen und Sie bitten, den Beitrag noch einmal zu bearbeiten. Die Nennung von Vorverkaufsstellen gehört auf jeden Fall dazu. Kostenlose Tickets dürfen natürlich beworben werden.

Es ist auch nicht gestattet, über Beiträge, Kommentare, persönliche Nachrichten oder andere Wege User abzuwerben oder Marketing zu betreiben.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Beitrag gegen die AGB verstößt, lesen Sie lieber noch einmal nach.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige