Nur eine Frage: Warum klatscht man im Flugzeug nach der Landung?

Foto: manwalk/Manfred Walker / pixelio.de (Foto: Foto: manwalk / Manfred Walker / pixelio.de)
Erfurt: Flughafen Erfurt-Weimar |

Die Antwort weiß Flugbegleiterin Sabrina Ungelenk. Die Erfurterin arbeitet bei der Fluggesellschaft Germania.

Gerade auf unseren Routen in klassische Urlaubsregionen erleben wir es häufig, dass Fluggäste nach der Landung applaudieren. Für viele Passagiere ist eine Reise mit dem Flugzeug etwas Besonderes. Sie freuen sich nicht nur, sicher und pünktlich am Ziel zu sein, sondern drücken durch das Klatschen auch ihre Zufriedenheit mit einer freund­lichen Crew aus. Wird geklatscht, dann wissen wir: Wir haben einen guten Job gemacht.

Gut gelaunt in den Urlaub

Andere Fluggäste sind einfach gut gelaunt, weil sie sich auf die bevorstehenden Urlaubstage freuen oder lassen sich beim Applaus mitreißen, wenn andere, zum Beispiel eine Reisegruppe an Bord, zu klatschen beginnt. Auffällig ist: Auf unseren Flügen von Erfurt nach London, bei denen auch ­Geschäftsreisende an Bord sind, wird deutlich weniger geklatscht als auf ­Ferienrouten. Unter Vielfliegern ist Beifall eher ­weniger üblich.

Schalldichtes Cockpit

Schade ist, dass die Piloten den Beifall wegen der geschlossenen Cockpittür meist nicht hören können – auch, weil direkt nach der Landung die Triebwerke noch laufen. Wir Flugbegleiter in der Kabine be­kommen den Beifall natürlich mit und informieren die Kollegen nach der Landung sofort, wenn zum Beispiel besonders ausgiebig oder stark geklatscht wurde. Applaus ist schließlich für uns alle die schönste Anerkennung – wer würde sich nach der Arbeit nicht den Beifall seiner Kunden ­wünschen?
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige