Nur eine Frage: Warum kühlt Kaffee ohne Milch schneller ab, Herr Zylka?

Milch im Kaffee. (Foto: Lichtbild Austria / pixelio.de)
Erfurt: Fachhochschule Erfurt | Herr X. trinkt seinen Kaffee gerne mit viel Milch. Die Milch hat bereits Raumtemperatur und ihre Menge ist gleich der des Kaffees.

Gerade will er die Milch zum Kaffee hinzugeben, da wird er zum Chef gerufen. Was sollte Herr X. jetzt machen, um den Kaffee nach dem Gespräch möglichst heiß trinken zu können: die Milch jetzt oder erst später hinzugeben?

Physikalisch betrachtet, findet man zwei Mechanismen, nach denen die Temperatur von Flüssigkeiten absinkt. Zum einen kühlt der heiße Kaffee ab, mischt man ihn mit der in jedem Fall kälteren Milch. Zum anderen sinkt seine Temperatur durch die Wärmeabgabe an den Pott und die Luft.

E
rsteres folgt der Richmannschen Mischungsregel, letzteres einem Exponentialgesetz. Mit einigen Vereinfachungen und vernünftigen Annahmen - zu denen auch die Gestalt des Trinkgefäßes gehört - lässt sich das Ganze berechnen. Dabei zeigt sich, dass der Einfluss der Exponentialgesetzes dominiert. Das heißt: Der Milchkaffee ist nach einer beliebigen Wartezeit stets kälter, wenn man zunächst den heißen Kaffee stehen und abkühlen lässt und dann erst die Milch hinzugibt.

Besser für Herrn X. ist es also, direkt die Milch hinzuzufügen. Über den Milchkaffee hinaus kann man daraus lernen, dass große Temperatur-Unterschiede immer mit größeren energetischen Verlusten einhergehen.

Es antwortet:

PROF. DR. CHRISTIAN ZYLKA
• 1975 bis 1980 Physikstudium in Leipzig
• seit 1994 Professor an der
Fachhochschule Erfurt
• Leiter des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen
Zentrums der FH Erfurt


ALLE FRAGEN, ALLE ANTWORTEN
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 05.06.2015 | 21:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige