Polizeibericht am 10. Februar

Mit Schutzengel gefahren

Am gestrigen Mittwoch ereignete sich um 17.35 Uhr in der Weimarischen Straße ein Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Golf-Fahrer und ein Sattelzug fuhren in Richtung Weimar. Der Golffahrer befand sich auf der linken Fahrspur. Vor ihm staute sich der Verkehr, was der 23-jährige etwas zu spät realisierte. Er wich nach rechts aus und wurde vom Sattelzug erfasst, dabei drehte sich der PKW um 90 Grad nach rechts und wurde so noch einige Meter weiter geschoben. Der Golf-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug wird der Schaden auf 6.000 Euro und am LKW auf 1.000 Euro geschätzt.



Auf und davon

Ebenfalls gestern wurde im Wermuthmühlenweg in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr ein geparkter weißer VW Golf III durch ein anderes Fahrzeug angefahren und dabei leicht beschädigt. Nach ersten Zeugenaussagen handelt es sich bei dem Verursacher um einen Ford Focus mit Erfurter Kennzeichen.



Unter Alkoholeinwirkung

Bei einer Verkehrskontrolle heute morgen um 0.45 Uhr auf dem Juri-Gagarin-Ring wurde ein 32-jähriger Peugeotfahrer kontrolliert. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,57 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.



Zeugin gesucht

Durch einen Polizeibeamten in Zivil wurde am Dienstag, 8.2., gegen 15.45 Uhr ein versuchter Trickdiebstahl beobachtet. Der Sachverhalt ereignete sich am Anger an der Straßenbahnhaltestelle Hugendubel in Richtung Hauptbahnhof. Möglicherweise handelt es sich um zwei Täter, welche eine ältere Dame ansprachen. Beim Einsteigen war ein Tatverdächtiger vor der Dame und der Andere stieg nach ihr in die Bahn. Die hintere Person griff zielgerichtet in die Handtasche der Dame. In diesem Moment griff der Polizeibeamte in Zivil zu und gab sich als solcher zu erkennen. Der Täter wehrte sich mit aller Kraft, schlug und trat nach dem Polizeibeamten.
Der Täter konnte sich losreißen und fliehen. Kurz darauf konnte er jedoch wieder festgenommen werden. Gegen ihn wird wegen Diebstahls im Versuch, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Es handelt sich um einen 23-jährigen Polen.
Inzwischen war die Bahn weitergefahren, so dass die Personalien der Dame nicht festgestellt werden konnten. Sie wird dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Erfurt Nord unter 0361/ 78400 zu melden.



Klopapier entwendet

Unbekannte verschafften sich in der Zeit vom 4. bis 7.2. Zutritt zum Firmengelände im Egstedter Grenzweg. Hier entwendeten sie 200 Rollen Toilettenpapier, zwei Sackkarren und 100 T-Shirts.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige