Rien ne vas plus - nichts geht mehr...

"Rien ne va plus" - nichts geht mehr, Worte, die für manchen auch im übertragenen Sinn zur traurigen Wirklichkeit werden. Black Jack oder Poker, aber auch das Spiel an Glücksspielautomaten oder Sportwetten gelten normalerweise als angenehmes Freizeitvergnügen.

Durch die Weiterentwicklung der technischen Voraussetzungen erfährt das Glücksspiel einen starken Aufschwung. Der Reiz besteht insbesondere in der Möglichkeit, Gewinner zu werden, sowohl im materiellen als auch im emotionalen Sinn. Aus der angenehmen Freizeitgestaltung kann sich aber ein problematisches Spielverhalten entwickeln, das zum schrittweisen Verfall der sozialen, beruflichen, familiären und materiellen Werte führen kann.

Für die meisten mag es wenig nachvollziehbar sein, dass der Drang zum Spiel am Automaten unbezwingbar wird, dass Menschen ihr ganzes Geld verspielen und trotzdem nicht aufhören können. Betroffen sind auch Angehörige oder Freunde. Suchtberatungsstellen bieten Informationsgespräche und professionelle Hilfe für Betroffene und deren Angehörige. Darüber hinaus gibt es Selbsthilfegruppen. Dort stehen Ansprechpartner zur Verfügung, die auf eigene Erfahrungen zurück greifen können. Unterstützung bei der Bewältigung finanzieller Probleme können Schuldnerberatungen leisten.

10.11.10
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige