So entlarven Sie den Lügner

Kann dieses Auge lügen? Schon, achten Sie einmal auf die Pupillengröße. (Foto: suedberliner/pixelio.de)
 
Auf diesem Schild vor dem Anglerheim werden die Lügen angekündigt. Nicht immer sind sie aber so leicht zu durchschauen. (Foto: Peter Schmidt/pixelio.de)
Erfurt: Freund HRC | Nach meinem letzten Artikel habe ich von einigen Lesern erfahren, dass sie stolz darauf sind, in ihrem Leben noch nie gelogen zu haben. Respekt! Allerdings gehört das Lügen leider zum Alltag der Menschen. Aber zum Glück sind wir diesen Lügen nicht schutzlos ausgeliefert. Man kann sich dagegen wehren, wenn man den Mechanismus hinter den Lügen versteht und die verräterischen Signale beim Lügner erkennt.

LÜGEN IST STRESS
Das Lügen ist ein sehr komplizierter Prozess und bedeutet Schwerstarbeit für unser Gehirn. In Sekundenbruchteilen muss der Lügner zuerst die Wahrheit analysieren und abwägen, ob diese Wahrheit ihm schaden kann. Sollte sie ihm womöglich schaden, muss er ebenso schnell alternative Antworten erfinden und diese zusätzlich auf Plausibilität, also Glaubwürdigkeit, prüfen. Dies alles muss er womöglich noch mit bereits getroffenen Aussagen in der Vergangenheit abgleichen. Bei einer derartigen Belas

tung, gelingt es den meisten Lügnern nicht, zusätzlich andere Körperprozesse bewusst zu kontrollieren. Sie verraten sich dann meistens durch ihre Körpersprache. Bei Kindern fällt häufig auf, dass die getroffene Aussage nicht mit der Mimik und Gestik übereinstimmt. Sie sagen ja aber schütteln dabei mit dem Kopf.

LÜGNER BEKANNT?
Wenn wir mit anderen Menschen kommunizieren, so sind es nicht nur die Worte, die uns erreichen. Zusätzliche Informationen erhalten wir unbewusst auch über das komplexe Zusammenspiel von Mimik und Gestik unseres Gesprächspartners. Kennen wir diese Person näher, dann wird uns auffallen, dass sich im Fall der Lüge seine Körpersprache ändert. Auf der anderen Seite heißt dies natürlich, dass uns fremde Menschen leichter belügen können. Hier fehlt einfach die Vergleichsmöglichkeit.

ICH SEH‘ DIR IN DIE AUGEN
Trotzdem kann man mit der notwendigen Aufmerksamkeit verschiedene Signale als Zeichen für eine Lüge identifizieren. Achten Sie daher zuerst auf die Augenbewegung. Dem Lügner fällt es meistens schwer, den Blickkontakt zu halten. Seine Augen weichen ständig aus und suchen den Halt in der Ferne. Häufiges Zwinkern oder das Verdrehen der Augen sind weitere Anzeichen. Bei Frauen kommt zusätzlich häufig eine vergrößerte Pupille vor.

LÜGEN JUCKEN
Weitere Anzeichen erkennen Sie in der Körperhaltung und Sprachgestaltung. Interessanterweise hat man festgestellt, dass beim Lügen die Durchblutung der Nase ansteigt. Dies führt bei vielen Menschen zu einem Kribbeln. Sie fassen sich häufiger an die Nase oder kratzen sich dort. Vielleicht kommt daher die lange Nase von Pinocchio.

STIMMUNGSWECHSEL
Plötzliches Erröten im Gesicht, trockene Lippen und häufiges Lecken dieser sowie Abwehrhaltungen von Beinen und Armen können weitere Indizien für eine Lügensituation sein. Erfahrene Lügner versuchen, sich durch plötzlich übertriebene Freundlichkeit im Gesichtsausdruck und bei der Wortwahl aus der Gefahrensituation der Lüge zu entfernen. Wenn der bisher normale Gesprächsverlauf plötzlich in eine übertrieben freundliche oder aggressive Stimmung umschwenkt, dann ist dies ein weiteres Indiz für eine mögliche Lüge. Achten Sie daher auf die Sprachmuster ihrer Gesprächspartner. Lügen benötigen im Gehirn Zeit. Diese Zeit beschafft sich der Lügner durch häufiges Verwenden von Interjektionen wie "ähh", "hmmm" oder "jaaa" in seinem Satzbau. Aber auch die Tonlage der Stimme kann auf eine Lüge hinweisen. Bei vielen Menschen erhöht sich die Tonlage, wenn sie lügen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, es gibt kein alleiniges Signal für eine Lüge. Vielmehr ist es ein komplexes Zusammenspiel von Verhaltensänderungen während des Gespräches. Achten Sie einmal bewusst darauf!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
27 Kommentare
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 21.09.2013 | 12:32  
508
Dieter Pemsel aus Weimar | 21.09.2013 | 14:33  
46
Dill Schärzboldt (alias Bruno Lüdecke) aus Nordhausen | 22.09.2013 | 11:47  
508
Dieter Pemsel aus Weimar | 22.09.2013 | 12:05  
12.760
Renate Jung aus Erfurt | 22.09.2013 | 14:08  
46
Dill Schärzboldt (alias Bruno Lüdecke) aus Nordhausen | 22.09.2013 | 14:14  
12.760
Renate Jung aus Erfurt | 22.09.2013 | 18:21  
Matthias S. Freund aus Erfurt | 23.09.2013 | 08:25  
46
Dill Schärzboldt (alias Bruno Lüdecke) aus Nordhausen | 23.09.2013 | 08:40  
46
Dill Schärzboldt (alias Bruno Lüdecke) aus Nordhausen | 23.09.2013 | 08:45  
Michael Steinfeld aus Erfurt | 23.09.2013 | 09:32  
1.616
Lutz Leipold aus Ilmenau | 23.09.2013 | 09:39  
5.076
Joachim Kerst aus Erfurt | 23.09.2013 | 11:18  
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 24.09.2013 | 23:15  
46
Dill Schärzboldt (alias Bruno Lüdecke) aus Nordhausen | 25.09.2013 | 08:56  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 26.09.2013 | 13:03  
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 26.09.2013 | 13:43  
46
Dill Schärzboldt (alias Bruno Lüdecke) aus Nordhausen | 26.09.2013 | 14:13  
3.886
Lydia Schubert aus Nordhausen | 26.09.2013 | 15:58  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 27.09.2013 | 11:20  
Michael Steinfeld aus Erfurt | 27.09.2013 | 11:22  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 27.09.2013 | 12:53  
34
Melanie Lal aus Erfurt | 04.10.2013 | 11:18  
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 09.10.2013 | 19:01  
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 09.10.2013 | 19:20  
34
Melanie Lal aus Erfurt | 10.10.2013 | 12:52  
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 10.10.2013 | 18:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige