Sofortberatungen für Ausbildungssuchende

Besonderes Angebot während der Ferien

Kurz vor dem Beginn des Ausbildungsjahres bietet die Berufs- und Studienberatung der Agentur für Arbeit Sofortberatungen für Ausbildungssuchende an. Vom 29. Juli bis zum Ferienende am 23. August erhalten junge Menschen, die für diesen Herbst noch eine Ausbildungsstelle suchen und sich bei den Agenturen für Arbeit in Erfurt und Weimar melden, eine Beratung und Vorschläge für die passende Ausbildungsstelle. Die Berufs- und Studienberater vermitteln freie Lehrstellen und beraten alle, die noch keinen Studien- oder Ausbildungsplatz für dieses Jahr haben. „Damit bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit einer individuellen Beratung sowie intensive Unterstützung bei der Ausbildungsvermittlung. Eingeladen sind neben Schulabgängern auch Jugendliche, die im Moment ein Freiwilliges Jahr, den Zivil- oder Wehrdienst absolvieren“, sagt Dr. Gerald Lengyel, Bereichsleiter für Jugendliche in der Agentur für Arbeit Erfurt. Zuletzt waren in Mittelthüringen noch über 1.400 Ausbildungsstellen in fast allen Berufen und Regionen verfügbar.

Die Sofortberatungen finden in der Agentur für Arbeit Erfurt, Max-Reger-Str 1, sowie in der Agentur für Arbeit Weimar, Eduard-Rosenthal-Str. 43, zu den Öffnungszeiten statt:
Montag, Mittwoch und Freitag 7:30 bis 12:30 Uhr
Dienstag 7:30 bis 15:30 Uhr
Donnerstag 7:30 bis 18:00 Uhr
Jugendliche melden sich am Empfang der Agentur für Arbeit.

Erfurt
In der Landeshauptstadt waren im Juni noch 551 Ausbildungsstellen frei. Darunter viele in Metall-, Fahrzeugtechnik-, Mechatronik- und Energietechnikberufen, in der Lebensmittelproduktion, im Bauwesen und im Ausbau, in der Informatik, in Lager und Logistik, in Handel und Verkauf, in Hotellerie und Gastronomie, in Büro, Sekretariat und Verwaltung, in Arztpraxen, in Werbung und Marketing sowie für angehende Friseure und Köche.

Sömmerda
Im Landkreis Sömmerda waren im Juni noch 149 Ausbildungsstellen unbesetzt. Darunter viele in der Tierwirtschaft, in Kunststoff- und Holz, Metall-, Fahrzeugtechnik-, Mechatronik- und Energietechnikberufen, in der Lebensmittelproduktion, im Bauwesen und Ausbau, in Lager und Logistik, in Handel und Verkauf, Arztpraxen sowie für angehende Friseure.

Ilm-Kreis
Im Ilm-Kreis waren im Juni noch 339 Ausbildungsstellen zu besetzen. Darunter viele in der Tierwirtschaft, Glas-, Holz- und Verpackungsmittelherstellung, in Metall-, Fahrzeugtechnik-, Mechatronik- und Energietechnikberufen, in der Lebensmittelproduktion, im Bauwesen und Ausbau, in der Informatik, in Lager und Logistik, in Handel und Verkauf, Hotellerie und Gastronomie, in Büro und Sekretariat, in Arztpraxen sowie für angehende Friseure, Berufskraftfahrer und Köche.

Stadt Weimar
In der Stadt Weimar waren im Juni noch 174 Ausbildungsstellen frei. Darunter viele in Fahrzeugtechnik- und Energietechnikberufen, im Ausbau, in Chemie und Physik, in Lager und Logistik, in Handel und Verkauf, Hotellerie und Gastronomie, in Büro und Sekretariat, in Arztpraxen sowie für angehende Friseure und Köche.

Kreis Weimarer Land
Im Kreis Weimarer Land waren im Juni noch 222 Ausbildungsstellen verfügbar. Darunter viele in der Land- und Tierwirtschaft, in der Kunststoffherstellung, Glas-, Holz- und Verpackungsmittelherstellung, in Metall-, Fahrzeugtechnik-, Mechatronik- und Energietechnikberufen, in der Lebensmittelproduktion, im Bauwesen und im Ausbau, in Lager und Logistik, in Handel und Verkauf, Hotellerie und Gastronomie, in Büro, Sekretariat und Verwaltung sowie für angehende Friseure und Köche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige