Sommerfrische aus der Suppenterrine: Gazpacho wird kalt serviert

Gazpacho wird kalt serviert. Diese Express-Variante gelingt in nur acht Minuten. (Foto: Karina Both-Peckham)
Erfurt: Peckham's House |

Der Herd bleibt heute kalt, denn diese Vitaminbombe wird erfrischend kühl serviert. Diese Gazpacho-Express-Variante gelingt mit wenigen Handgriffen in nur acht Minuten und ist auch im Büro kühlschrankkalt für die ­schnelle Mittagspause jederzeit griffbereit.

Der mediterrane Klassiker aus Andalusien ist spätestens seit dem Film „Soul ­Kitchen“ auch in Deutschland ­bekannt. In der legendären Restaurant­szene verteidigt der temperamentvolle Koch die wichtigste Eigenschaft dieser Sommersuppe: ­Gazpacho wird kalt gegessen. Umso besser, denn so bleiben nicht nur alle wertvollen ­Vitamine erhalten, sie ist dadurch auch herrlich ­erfrischend an heißen Sommer­tagen.

Zutaten für vier Portionen

• 1 kg Tomaten
• 1 rote Paprika, ­circa  150  g
• 1 gelbe Paprika,
circa 150 g
• 1 Gurke, circa 500 g
• 150 g Natur-Joghurt nach Wahl
• 1 TL Meersalz
• 1 Prise Pfeffer
• 1,5 EL Olivenöl
• ½ Bund Schnittlauch


Zubereitung: circa acht Minuten

1.
Gemüse und Kräuter ­waschen. Paprika entkernen und vierteln. Je Paprika ein Viertel in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Tomaten halbieren, Strunk entfernen. 1/2 Tomate in kleine Würfel schneiden und zu den Paprikawürfeln dazu geben. Gurke achteln, ein Achtel ebenfalls in Würfel schneiden und in die Schüssel geben.

2. Die verbleibenden Paprika-, Tomaten- und Gurkenstücke in einen Mixer füllen, Joghurt, 1 EL Olivenöl, Meersalz und Pfeffer dazu geben und alles fein pürieren.

3. Schnittlauch in kleine Ringe schneiden. Suppe kalt servieren und mit den kleinen Gemüsewürfeln, Schnittlauch und einem Schuss ­Olivenöl garnieren.

4. Dieses Gericht ist für folgende Ernährungsformen geeignet: Paleo mit Kokos­joghurt natur, ­Vegan mit Soja­joghurt natur, Vegetarisch, Low Carb, Clean Eating, Flexi­tarisch – wahlweise mit Hühnchen- oder Garnelenspieß.



Zur Person: Die Autorin

Karina Both-Peckham ist ­Küchenchefin und Kochkursleiterin im Erfurter Bistro-Café Peckham‘s. Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin hat nach sechs Jahren in der Werbe­branche ihre ­Leidenschaft für gutes Essen zum Beruf gemacht und arbeitet mit Begeisterung als Foodbloggerin, Foodstylistin, Kochbuchautorin und ­Dozentin. Tages­aktuelle Rezept­ideen teilt die Autorin in ihrem Instagram-Food-­Tagebuch und zeigt auf ihrem Food-Blog und – ganz neu – auf ihrem YouTube-Kanal, wie man sich ganz einfach ­glücklich ­essen kann.

Kontakt:
www.instagram.com/issdichgluecklichblog
www.issdichgluecklich.blog
www.peckhams.de
YouTube-Kanal: Iss dich glücklich
2
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.165
Renate Jung aus Erfurt | 02.08.2017 | 11:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige