Still ruht der See

Friemar: Stausee | Vollkommen zugefrohren ist der Stausee in Friemar.


Die Kinder freut es am meisten, denn sie haben sich ruckzuck ein Eishockeyfeld abgesteckt und zwei Tore aufgestellt. Das erinnerte mich an meine Kindheit, als wir noch auf dem zugefrorenen Erfurter Flutgraben Hockey spielten. Vom Talknoten bis zum Schmidtstedter Knoten konnte man den Flutgraben entlang schlittern.

Mit selbst gebastelten Hockeyschlägern und an den Schuhen befestigte Schlittschuhe, war unser primitives Equipment.
Aber es machte Spaß und die Winterferien gingen viel zu schnell vorbei.

Leider habe ich den Erfurter Flutgraben lange nicht zugefroren gesehen, aber dafür haben wir ja jetzt die Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle.

Um den Friemaer See kann man aber auch eine wunderschöne Winterlandschaft entdecken, die förmlich zur Fotosafari einlädt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige