Super-Ich - Arbeiten Sie im Job mit den Tricks der Werbeprofis und präsentieren Sie Ihre Erfolge wie in einem Fernsehspot

Wer Erfolge im Unternehmen erzielt, sollte diese auch beim Chef präsentieren. (Foto: Pixelio/Konstantin Gastmann)
 
Teamwork ist wichtig. Noch wichtiger ist es aber manchmal das Ich und nicht das Wir zu betonen. (Foto: Konstantin Gastmann/Pixelio.de)
Erfurt: Freund HRC | Ein Trend setzt sich fort: Auch 2013 wird die Thüringer Wirtschaft verstärkt Mitarbeiter aus den eigenen Reihen befördern und für Führungsaufgaben auswählen. Die schwierige Arbeitsmarktsituation für Fach- und Führungskräfte begünstigt diese Entwicklung. Allerdings zeigt sich dabei, dass sehr häufig nicht jene Karriere machen, welche die besten Leistungen erbringen, sondern häufig jene, die ein auffällig "besonderes Verhältnis" zum Vorgesetzten haben.

Was der Volksmund schon lange ausspricht: "Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr" - dafür lassen sich überall Beispiele finden. Aber warum ist das so? Die Antwort lautet, weil auch Chefs Menschen sind. Ihre Gehirne und deren Verarbeitung von Informationen funktionieren nach den gleichen Grundsätzen wie für die meisten anderen Lebensdinge auch. Aus der Flut der Informationen muss unser Gehirn unterscheiden, welche davon kurzzeitig oder langfristig zu speichern sind. Um in das Langzeitgedächtnis zu gelangen, müssen Informationen entweder besonders spektakulär oder in permanenter Wiederholung auftreten. Die Werbeindustrie hat sich sehr professionell auf die Funktionsweise unseres Gehirns eingestellt.

Marketing-Experten sind davon überzeugt, dass sich auch karriereorientierte Arbeitnehmer nach den gleichen Gesetzmäßigkeiten verhalten sollten, wie wir sie täglich in den Werbespots für Produkte und Super-Ich Arbeiten Sie im Job mit den Tricks der Werbeprofis und präsentieren ihre Erfolge wie in einem Fernsehspot Dienstleistungen erleben. Wer im Unternehmen vorankommen will, muss konsequent und wiederholend Werbung in eigener Sache machen. Dazu gehört die Vermarktung der erbrachten Leistungen ebenso wie die Fähigkeit, in Anwesenheit des Vorgesetzten zum richtigen Zeitpunkt auf seine Ergebnisse zu verweisen.

Doch Vorsicht! Wer penetrant auf sich aufmerksam macht, gewinnt weder unter den Kollegen noch bei den Vorgesetzten Freunde. Wenn Sie jedoch beispielsweise über längere Zeit an einem größeren Projekt arbeiten, sollten Sie Ihren Vorgesetzten regelmäßig darüber informieren und Etappenerfolge melden. Traten dabei Schwierigkeiten auf und konnten diese durch Sie gelöst werden, dann sind dies besonders wertvolle und nachhaltige Informationen. Denn Mitarbeiter, die erwiesenermaßen mit schwierigen Situationen umgehen können, sind für ein Unternehmen zweifellos wertvoller als Beschäftigte, die im Ernstfall keine Eigeninitiative entwickeln.

Haben Sie beispielsweise eine stillstehende Maschine wieder zum Laufen gebracht, damit Produktionsausfall verhindert, dann ist dies ein spektakuläres Ereignis. So etwas bleibt im Gedächtnis von Vorgesetzten haften, wenn Sie herausstreichen, dass Sie für den Erfolg verantwortlich waren. Arbeiten Sie regelmäßig an Projekten in einem Team, dann lassen Sie es nicht zu, dass sich ein permanenter Wortführer entwickelt, der allein über die erbrachten Leistungen berichtet. Unterscheiden Sie auch geschickt die Begriffe Wir und Ich. Wenn Sie ein Ergebnis präsentieren, dann ist es regelmäßig wichtig, auf den eigenen, persönlichen Anteil zu verweisen. In diesem Fall verwenden sie Ich.

Selbstmarketing bedeutet, auf die persönlichen Stärken und erbrachten Leistungen hinzuweisen. "Tue Gutes und rede darüber!"
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
5.081
Joachim Kerst aus Erfurt | 12.01.2013 | 18:33  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 12.01.2013 | 21:41  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 13.01.2013 | 14:15  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 14.01.2013 | 00:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige