Versetzt Glaube Berge? Heilungstage laden zur Annäherung an Gott

Pastor Manfred Obst (rechts) und Uwe Steinbrück von der Netzwerkgemeinde
Pastor Manfred Obst ist fasziniert von diesem Mann. Als er ihn einst als Wissenschaftler über die Heilung Kranker sprechen hörte und zugleich erfuhr, wie sehr es ihm am Herzen liegt, ihnen auch im Gebet zu dienen, wusste er, dass Dr. Arne Elsen ein Mensch ist, der anderen vieles zu geben vermag. Dr. Elsen ist Internist und Diabetologe in Hamburg. "Er hat selbst zweimal in seinem Leben durch das Gebet körperliche Heilung erlebt", gibt Pastor Obst von der Netzwerk Gemeinde Erfurt e.V. sein Wissen über den Hamburger Arzt weiter. Damals, vor zwölf Jahren, habe dieser durch seine Erlebnisse ganz intensiv zum Glauben gefunden. Heute versorgt er Menschen medizinisch und hilft ihnen behutsam, Gott näher zu kommen.

Wissenschaft & Medizin?


"Die Wissenschaft der Medizin und der Glaube an Heilung, beides zusammen klingt für viele Menschen erst einmal widersprüchlich", erfährt Manfred Obst immer wieder aufs Neue. Besonders in hiesigen Breiten, in der die Religion nicht so verbreitet ist. "Ich möchte Menschen zu uns einladen, darüber nachzudenken, sich auf dieses Thema einzulassen", kündigt er drei besondere Tage im April an. Bei den "Heilungstagen" in Erfurt ist Dr. Arne Elsen vor Ort, gestaltet Seminare und lädt an den Abenden weitere Interessierte ein. Diese Tage sind Bestandteil der Deutschlandkonferenz, die vier Wochen lang in dreißig deutschen Orten stattfinden.

Spannendes Thema


Pastor Manfred Obst freut sich sehr, mit Dr. Elsen den Initiator der Konferenz nach Erfurt zu holen. Es ist ein spannendes Thema, um das es dabei geht. Schließlich ist es keines, dass sich mit Zahlen und Fakten darstellen, bei dem sich irgendetwas beweisen lässt. "Wir versprechen Menschen natürlich nichts", sagt er, auf mögliche Heilungen durch Gebete angesprochen. "Aber man kann etwas tun. Das andere liegt in Gottes Hand", fügt er hinzu. Der Glaube an Linderung und Heilung sei bereits in der testamentarischen Geschichte tief verankert. Manchmal versetzt der Glaube Berge. Wenn sich die Menschen an den drei Tagen in Erfurt begegnen, gehe es nicht vorrangig um Heilung. Sondern vor allem um eine entspannte Beziehung zu Gott. Aus der durchaus Ungewöhnliches entstehen kann.

Nicht alles erklären


"Man muss nicht alles verstehen und erklären können", weiß Manfred Obst, nach Kranken befragt, denen die Ärzte nicht mehr zu helfen vermochten und die doch wieder gesund wurden. Durch ihren Glauben, durch Gebete? Auch der Schulmedizin sind Grenzen gesetzt, so der Pastor. Manchmal sei es auch gerade das Zusammenwirken beider Aspekte, das unmöglich Erscheinendes möglich macht.

Jeder, der sich für das Thema interessiert, mit anderen Menschen ins Gespräch kommen und sich Gott nähern möchte, ist zu den Heilungstagen herzlich willkommen.





Information:

- Mit der Deutschlandkonferenz möchte Initiator Dr. Arne Elsen, der mit dem von ihm gegründeten Verein "Glaube & Heilung e.V." bereits die Hamburger Heilungstage veranstaltet hat, nun das ganze Land erreichen.

- Innerhalb der Konferenz veranstaltet die Netzwerk Gemeinde Erfurt e.V. vom 3. bis 5. April in der Christophorus-Schule in der Spittelgartenstraße 1 in Erfurt die "Heilungstage"

- Unterstützung bei Organisation und Durchführung gibt es von der Gemeinde Jesus-Haus Bad Langensalza, dem Jesus-Projekt Erfurt e.V., der Christus-Gemeinde Jena und der Freien Christlichen Gemeinde Suhl.

- Dr. Arne Elsen ist an allen drei Veranstaltungstagen in Erfurt, veranstaltet Seminare und lädt abends Interessierte ein, Gott zu begegnen und für sich beten zu lassen.

- Abendveranstaltungen an allen drei Tagen um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

- Informationen und Anmeldung: www.netztwerkgemeinde-erfurt.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige