American Football: Erfurt Indigos

Das American-Football-Team der Erfurt Indigos knüpfen nahtlos an die erfolgreiche Saisonvorbereitung an (zweiter Platz beim Göttingen-Bowl und Gewinn des Thüringen-Bowl) und starten mit einem klaren Sieg
(19:0) gegen die Fulda Saints in die hessische Landesliga Mitte 2011.

Vor 200 Zuschauern entschieden die Erfurter bereits den Münzwurf für sich, gaben das Angriffsrecht aber an Fulda ab, um zu Beginn der zweiten Halbzeit den Ballbesitz zu erhalten.

Die Saints schienen diese Entscheidung nutzen zu wollen und begannen das Spiel mit einem starken Drive über das gesamte Spielfeld.
Im weiteren Spielverlauf, der mit ungewöhnlich wenig Strafen als sehr fair einzustufen war, konnten beide Teams ihrem Gegner sowohl in Angriff als auch Verteidigung arg zusetzen. Beide Teams konnten große Raumgewinne erzielen, doch nur die Indigos vermochten dies auch in Punkte umzusetzen. Die Saints kämpften sich vor der Pause in Punktreichweite, doch 1 Yard vor der Endzone verloren sie erneut den Ball.

In der zweiten Halbzeit behielt das Spiel sein spannendes Muster: Beiden Teams gelangen wieder gute Spielzüge, allein die Punktausbeute konnte nicht zufrieden stellen. Nach einem missglückten Schuss Richtung Torstangen des Kickers Alexander Wyrfel im dritten Viertel, wurde im letzten Abschnitt der Endstand nach einem 20-Yard-Pass vom Spielgestalter Gössinger auf Passempfänger Willing komplettiert. Den anschließenden Punkt nach Touchdown verwandelte Wyrfel zum 19:0 sicher.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige