Black Dragons: Den ersten Sieg holen

Von Axel Hirsch

Am Wochenende müssen die Black Dragons erneut zwei schwere Spiele bestreiten: Am Freitag empfangen die Erfurter die hoch eingeschätzten Schönheider Wölfe um 20 Uhr zu Hause, bevor sie am Sonntag, 17 Uhr, bei den wieder erstarkten Icefighters in Leipzig antreten müssen. Nach dem wenig ertragreichen ersten Spielwochenende brennen die Black Dragons darauf, gegen Schönheide den ersten Sieg in der neuen Saison einzufahren.

Dass das alles andere als leicht wird, zeigt ein Blick auf den Kader der Schönheider Wölfe. Auch wenn Neuzugang Kukla wegen einer Spieldauerstrafe fehlen wird, hat der Schönheider Sturm mit Sekera, Jenka, Hered, Losch und Michel eine Vielzahl an erstklassigen Spielern aufzuweisen. Trainer Jaro Stastny kennt die Black Dragons bestens und wird seine Mannschaft entsprechend einstellen. Wenn es einen kleinen Schwachpunkt bei den Gästen aus dem Erzgebirge zu geben scheint, dann ist das die Torwartposition. 13 Gegentore in zwei Spielen lassen den Schluss zu, dass da eventuell für die Erfurter Stürmer der ein oder andere Treffer möglich ist. Die Icefighters aus Leipzig haben sich vor der Saison mit zwei Hochkarätern verstärkt. Jedrzej Kasperczyk und Michi Henk geben dem Kader der Sachsen weitaus mehr Potential.

Unter www.radio-dragonszone.de werden die Spiele wieder live übertragen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige