Black Dragons: Haßfurt kommt am Freitagabend

Erfurt: Kartoffelhalle | Text: Axel Hirsch/ Foto: Axel Heyder

Mit dem ESC Haßfurt kommt am nächsten Freitag (09.09.2011) um 20 Uhr der erste von zwei neuen Gegnern zum Testspiel in die Erfurter Eishalle an der Arnstädter Straße. Die Hassfurt Hawks sind ein Verein aus Unterfranken, der vor 7 Jahren aus dem insolventen ERV Hassfurt hervorgegangen ist.
Eine Woche später geben dann am 16.09.11 die Amberg Wild Lions ihre Visitenkarte in Erfurt ab.

Obwohl man damals ganz unten in der Bezirksliga neu anfangen musste, ist den Haßfurtern mittlerweile der Sprung in die bayerische Landesliga Nord gelungen, wo man in der Spitze mitspielt und versucht, den Aufstieg in die Bayernliga zu schaffen. Dazu hat man Sergej Waßmiller als neuen Trainer verpflichtet, der den Erfurter Anhängern noch bestens aus seiner aktiven Zeit bei den Schweinfurter Mighty Dogs und aus Selb bekannt ist. Mitgebracht hat dieser gleich einen namhaften Kontingentspieler. Der Tscheche Martin Lamich, war vorher 5 Jahre beim Süd-Oberligisten Selb unter Vertrag.
Der ESC will also Nägel mit Köpfen machen in der kommenden Saison und den heiß ersehnten Aufstieg endlich realisieren. In der vergangenen Spielzeit gelang das aus verschiedenen Gründen nicht, am Ende belegte man ?nur? einen 4. Platz in der Landesliga und scheiterte im Halbfinale des Bayernkrug-Pokals an Waldkraiburg.

Trotz der zwei prominenten Neuzugänge sind die Hawks eine unbekannte Größe für den Ost-Oberligisten. Traditionell tut man sich aus Erfurter Sicht gegen bayerische Eishockeyvereine immer etwas schwer. Das Spiel am Freitag dürfte also trotz der Tatsache, dass es für die Gäste das erste Testspiel ist, mit Sicherheit kein Selbstläufer werden.
Mit durchschnittlich 800 Zuschauern pro Heimspiel sind die Haßfurter der Publikumsmagnet in ihrer Stadt. Es ist zu erwarten und zu hoffen, dass auch die ESC-Anhänger am Freitag den relativ kurzen Weg nach Erfurt nicht scheuen werden. Für Stimmung auf den Rängen sollte also gesorgt sein.

Bei den Black Dragons gilt es natürlich, den Elan aus dem ersten Testspiel gegen die Frankfurter Löwen mitzunehmen und an die gute Leistung vom vergangenen Samstag anzuknüpfen. Dass man den ersten Erfolg in der neuen Saison einfahren will, ist ebenso selbstverständlich wie die Tatsache, dass die Trainer natürlich das Spiel auch nutzen wollen, um in den Reihenzusammenstellungen Alternativen auszuprobieren. Fraglich ist im Moment noch, ob Robert Vavroch bis Freitag wieder zum Team stoßen wird. Sein ?Vertreter?
Roman Nesrsta steht auf jeden Fall für ein weiteres ?Gastspiel? zur Verfügung.
Fehlen wird definitiv weiter Tobias Bährmann.
Auch bei den Torhütern dürfte die Chance genutzt werden, Kai Fischer und/oder Stephan Löffelholz Spielpraxis zu geben.
Wir dürfen also gespannt sein, welche Varianten in Hinblick auf das wichtige DEB-Pokalspiel kommende Woche gegen Peiting getestet werden.
Dabei hoffen die Black Dragons natürlich wieder auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer Anhänger!
Einlass in der Eishalle ist am Freitag ab 19 Uhr!

Schiedsrichteransetzung;
HSR: Matthias Kühnel, LSR: Philipp Grabein, Volker Westhaus

Das Spiel wird wie gewohnt unter www.radio-dragonszone.de live im Internet übertragen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige