Black Dragons: Saisonbeginn steht bevor, Samstag große Party

Die Dachen 2011
  Erfurt: Kartoffelhalle | Drachen fliegen gegen die Löwen

Training hat bereits begonnen – Black Dragons mit einem starken Gegner am Samstag – Familienfest ab 11 Uhr


ERFURT. Für das Saisoneröffnungsspiel am 3.September hat sich der EHC Erfurt erneut an alle Schulen Erfurts gewandt und jeder Schule die Möglichkeit gegeben, 20 Freikarten unter den Schülern zu vergeben. „Wir wollen Schulanfang und Saisoneröffnung verknüpfen und den Schülern und Lehrern die Möglichkeit geben, sich mit der schönsten Mannschaftssportart der Welt bekannt zu machen“, sagt Pressesprecher Axel Hirsch.

Ziel ist es, den einen oder anderen langfristig für Eishockey zu begeistern. Dazu ist das Eröffnungsspiel um 16 Uhr gegen Ex DEL-Club Löwen Frankfurt (ehemals Frankfurt Lions) eine hervorragende Gelegenheit.
Rund um das Duell finden ab 11 Uhr eine Reihe von Veranstaltungen statt, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind: Im Mittelpunkt steht die Eröffnung des neuen Vereinsheims und der neuen Geschäftsstelle neben der Eishalle. Verein und Anhänger der Drachen haben sich dazu einiges einfallen lassen. Neben einem Bambini-Turnier und einem Spiel aller sich im Trainings- und Wettkampfbetrieb befindlichen Mannschaften im Jugendbereich, wird es diverse Fanaktionen wie Trommelcasting und Fan-Dreikampf geben.

Die Anhänger der Frankfurter Löwen haben die Teilnahme an einigen Aktionen vor und nach dem Spiel zugesagt. Einem Saisonauftakt, bei dem die Mannschafts- und Trikotvorstellung nicht fehlen darf, steht nichts mehr im Wege!

Der Gegner im Eröffnungsspiel ist kein Unbekannter: Nach dem Zwangsabstieg der Frankfurt Lions vor einem Jahr aus der DEL wurde der Verein als „Löwen Frankfurt“ gegründet und musste in der Regionalliga West neu anfangen. Dort wurde man überlegener Sieger der Hauptrunde und belegte in der anschließenden Aufstiegsrunde Platz 2 in der Gruppe, nur einen Punkt hinter den Ratinger Ice Aliens. Damit war der Aufstieg in die Oberliga West perfekt.
Seitdem wurde der Kader der Löwen gründlich verändert. Der neue, DEL-erfahrene Trainer Clayton Beddoes will ganz sicher ein ernstes Wörtchen im Kampf um die vier Verzahnungsplätze in der Oberliga West mitreden.
Seit diesem Montag ist das Team der Drachen vollzählig zusammen, auch Neuzugang Martin Vojcak und „Altmeister“ Zbynek Marak trainieren bereits mit dem Team.

Leider gibt es schon eine Hiobsbotschaft: Stürmer Tobias Bährmann hat sich das Knie verdreht und wird bis auf Weiteres ausfallen. Der letztjährige Kapitän Marcel Weise wird im ersten Spiel mit einem Tape an der Hand auflaufen, da er im Training von einem Puck getroffen wurde. Natürlich liegt die größte Spannung vor der Saison wieder einmal darin, zu sehen, wie das Trainergespann die Reihen für die kommende Saison zusammenstellen wird. Das Top-Duo Weise und Fischer wird wohl weiter zusammenspielen. Die beiden tschechischen Kontingentspieler Vavroch und Marak wird man sicher in einer Reihe sehen. Alles andere scheint ungeklärt. Der Kampf um die Torwartposition ist ebenfalls offen, Kai Fischer hat nach einer Pause das Training wieder aufgenommen, Martin Otte und Stephan Löffelholz brennen aber genauso auf den ersten Einsatz. Viel Spannung also vor dem ersten Auftritt der Drachen, die versuchen wollen, die Partie gegen den klaren Favoriten aus Hessen so lange wie möglich offen zu halten.

Live im Internet ist das Spiel auf www.radio-dragonszone.de zu hören.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige